Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    style-guide! ist offline Lounge-Member
    registriert
    19-09-2001
    Ort
    /nrw/zuhaus
    Beiträge
    2.601

    Thumbs down Ich fasse es nicht -> USA prüft Einsatz von A-Waffen

    Samstag, 9. März 2002
    "L.A. Times" deckt auf:
    USA planen A-Waffen-Einsatz


    Die US-Regierung bereitet nach einem Zeitungsbericht Pläne vor, im Notfall Atomwaffen gegen sieben Länder einzusetzen. In einem geheimen Pentagonpapier seien der israelisch-arabische Konflikt, ein Krieg zwischen China und Taiwan, ein Angriff Nordkoreas auf Südkorea und des Irak auf Israel ausdrücklich als mögliche Einsatzszenarien genannt, berichtete die "Los Angeles Times".

    Präsident George W. Bush habe das Pentagon zudem angewiesen, kleinere Atomwaffen für den Einsatz in bestimmten Kampfsituationen zu entwickeln. Das Weiße Haus wollte zu dem Bericht am Samstag zunächst nicht Stellung nehmen.

    In dem Papier werde das Pentagon aufgefordert, Pläne für den Atomwaffeneinsatz in Iran, im Irak und Nordkorea auszuarbeiten, die Bush als "Achse des Bösen" bezeichnet hatte. Weiter genannt würden Libyen, Syrien, China und Russland, berichtete die Zeitung.

    In dem Geheimpapier werden nach diesen Angaben zwei mögliche Auslöser für den Einsatz der Atomwaffen genannt: Ein Angriff dieser Länder mit biologischen, chemischen und Atomwaffen oder "im Fall überraschender militärischer Entwicklungen". Nach Angaben der Zeitung gab es zu Zeiten des Kalten Krieges detaillierte Einsatzpläne für Atomwaffen im Falle eines Krieges gegen Russland. Es sei aber das erste Mal, dass das Pentagon eine Liste mit möglichen Zielländern vorbereite.

    Abrüstungsexperten warnten, dass solche Pläne die Welt destabilisieren könnten, weil sich andere Länder gezwungen sehen könnten, das selbe zu tun. "Dies ist Dynamit", zitiert die Zeitung den Atomwaffenexperten der Carnegie-Friedensstiftung in Washington, Joseph Cirincione. "Damit werden Atomwaffen zu einem Werkzeug, um Krieg zu führen und nicht abzuschrecken."

    Die konservative Heritage-Stiftung zeigte sich dagegen nicht überrascht. "Wir brauchen eine glaubhafte Abschreckung gegen Regimes, die sich dem Terrorismus und der Entwicklung von Massenvernichtungswaffen verschrieben haben", sagte Jack Spencer, Verteidigungsspezialist bei der Stiftung, der "Los Angeles Times".
    Quelle: N-TV.DE

    Was ist denn eure Meinung dazu? Ist es ein Mittel gegen den Terror? Ich meine eher, das es neuen Terror und einen kalten Krieg heraufbeschwören wird, von einem Ausmass, der uns allen ungeahnte Ausmasse annehmen könnte. Kurzum, es könnte das passieren, wogegen der zweite Weltkrieg mit seinen tausenden von Toten wie ein "Kinderspielplatz" erscheint.

  2. #2
    Avatar von mo
    mo
    mo ist offline Administrator
    registriert
    09-06-2000
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    5.409
    alles ist relativ. wenn die amis anfangen, atomwaffen einzusetzen, dann lassen sich unsere fanatischen freunde im nahen osten nicht lange lumpen und drehen hohl.
    die frage ist nur: was von dem stimmt, was uns die presse sagt und was wissen wir alles nicht!?
    ohne zuverlässige hintergrundinfos kann keiner von uns was sagen und die unzensierten infos kriegen wir normalen bürger ja eh nicht..
    bye,
    mo
    bye,
    mo

  3. #3
    Avatar von Nonens
    Nonens ist offline Lounge-Member
    registriert
    28-05-2001
    Ort
    Mainhättän
    Beiträge
    1.654
    Also, mein Freund hat gestern im Internet nach dem Originaldokument geforscht, aus dem die Presse ihre Informationen hat. Seiner Aussage nach hat die Presse mal wieder enorm übertrieben und überinterpretiert. Ist also alles gar nicht so schlimm ...

  4. #4
    Avatar von Joey
    Joey ist offline Routinier
    registriert
    10-02-2001
    Ort
    ../hessen/bad nauheim
    Beiträge
    414
    Was heißt nicht schlimm?

    Ja, klar, die Nachrichten spielen sich mal wieder ziehmlich auf, aber sollte man deshalb alles ignorieren? Ich denke NEIN.
    Die USA hatt sowas ja schon zwei mal durchgezogen, warum also dann nicht auch ein drittes Mal?

    Zwar bin ich eigentlich ein Freund der Usa (nicht unbedingt vom politischen Sinne her), aber jemanden mit einem nervösen Finger am Abzug sollte man mit Vorsicht geniessen. (Den Spruch hab ich irgendwo mal gelesen).

    Meine Meinung.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •