Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    style-guide! ist offline Lounge-Member
    registriert
    19-09-2001
    Ort
    /nrw/zuhaus
    Beiträge
    2.601

    Ist eMail noch zu retten?

    Spammer zwingen ihre Gegner in die Knie

    Spammern ist bisweilen jedes Mittel recht, um aktive Gegner des Werbemülls zu bekämpfen. Offenbar haben sie immer öfter Erfolg damit. Am gestrigen Dienstag stellten zwei weitere Antispam-Dienste ihre Arbeit ein, weil sie nach eigenen Angaben den gezielten Attacken von Spammern nichts mehr entgegenzusetzen hatten. Anzeige


    Die Website Monkeys.com hatte bis dato Infos rund um die Spam-Bekämfung sowie Blacklists für offene Proxies, Relays und Formmail-Skripte angeboten. In einer Mail erklärte der frustrierte Betreiber Ronald Guilmette, warum er den Kampf gegen Spam jetzt aufgibt: "Ich gestehe, dass ich sowohl die Raffinesse als auch die brutale Böswilligkeit des Feindes unterschätzt habe."

    In den vergangenen Wochen sei sein Server immer wieder DDoS-Attacken ausgesetzt gewesen. Er ist sich sicher, dass Spammer dahinterstecken, die ihm das Leben schwer machen wollten. Der "kleine Ron Guilmette und Monkeys.com haben dagegen keine Chance", schrieb er. Seine Blocklisten werde er zwar noch weiter bereitstellen, allerdings als leere Dateien ohne jeden Listeneintrag.

    Auch der Provider Compu.Net pflegt seine bisher unter blackhole.compu.net abrufbaren Blocklisten ab sofort nicht mehr. Spammer haben die Compu.Net-Domain massiv als scheinbare Absender-Domain in ihre unerwünschten E-Mails eingebaut, schrieb Firmen-Administrator Bill Larson. "In der letzten Woche erhielten wir über 12.000 gebouncte E-Mails, hunderte Beschwerden und einige Drohungen." Die Firma sehe sich durch ihr Engagement gegen Spam einem Risiko ausgesetzt, das sie nun nicht mehr tragen könne.

    Die Methode, reale Domains in das frei wählbare "From"-Feld in Spam-Mail-Headern einzutragen, greift mehr und mehr um sich. Mail-Server, die bekannte und vielfach publizierte Domains verwalten, sehen sich immer öfter dererlei Attacken ausgesetzt. Die SMTP-Server des Heise-Zeitschriften-Verlags erhielten am heutigen Mittwoch von 6 Uhr bis zum Mittag (Stand: 14 Uhr) beispielsweise rund 50.000 unzustellbare und daher zurückgeschickte Spam-Nachrichten ("Bounces") mit gefälschter Heise-Absenderadresse von Mail-Systemen aus aller Welt -- ein Tag ohne außergewöhnliche Vorkommnisse für den Postmaster. (hob/c't)
    http://www.heise.de/newsticker/data/hob-24.09.03-000/

    Traurig .

    Kennt ihr andere Anbieter solcher Blacklists für offene Proxies, Relays und Formmail-Skripte?
    Geändert von style-guide! (24-09-2003 um 19:33 Uhr)

  2. #2
    Avatar von antiheld2000
    antiheld2000 ist offline Lebende Foren-Legende
    registriert
    02-05-2001
    Beiträge
    1.525
    ja: strato. siehe hier. ich bekomm täglich auch ca. 1000 solcher mails. die versuchen angeblich das problem seit wochen in den griff zu kriegen. das einzige, was sie jedoch wirklich getan haben, ist ihren kunden gegen aufpreis software zur verfügung zu stellen. eigentlich ein fall für den verbraucherschutz.

  3. #3
    Avatar von ZeitGeist
    ZeitGeist ist offline Lounge-Member
    registriert
    26-04-2003
    Ort
    Outa Space
    Beiträge
    4.125
    bitter!

  4. #4
    Avatar von bine
    bine ist offline Lounge-Member
    registriert
    06-07-2002
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    5.902
    Sicherer Arbeitsplatz: Postmaster!

    Zukünftiger Arbeitsplatz: Spam-Detektive!

    Aber ehrlich, das kann doch nicht sein, das man davor die Waffen strecken, bzw. soviel Spam hinnehmen muß.

    Spräche eigentlich was dagegen oder ginge es das "frei wählbare "From"-Feld in Mail-Headern" dahingehend abzuändern das es nicht mehr frei wählbar ist?
    Oder schneidet man sich damit woanders?
    bine

  5. #5
    Avatar von Manitou
    Manitou ist offline Lounge-Member
    registriert
    01-06-2001
    Ort
    Winsen/Aller
    Beiträge
    3.206
    Das ist technisch nicht machbar. Es sei denn man würde dafür eine Authorisierung einführen. Das hieße, derjenige, der Mails verschicken will muß sich seine Adresse zertifizieren lassen. Per Sackpost versteht sich. Diese Zertifizierung müßte dann jedesmal wenn eine Mail verschickt wird auf zentralen Servern geprüft werden. Das Zertifikat muß so verschlüsselt sein, dass es nicht zu knacken ist.
    Aber der Verwaltungsaufwand dabei wäre so hoch, das ein Zertifikat ne ganze Menge Euros kosten würde. Außerdem würden jährliche Gebühren anfallen. Freemailer wären somit obsolet. Und wer will schon zahlen für Mails? Das wäre dann schon á la Sackpost, so mit Breifmarke und so....

    Ich denke es gibt momentan keine Lösung für das Problem. Es müssten ja alle mitmachen, egal wer und egal wo. Und das ist utopisch, das funktioniert nicht.

    Alle anderen denkbaren Lösungen, z.B. Einfügen der Mailadrese auf dem smtp-Server können mit eigenen Servern umgangen werden.

    Also werden wir damit leben müssen.
    You ask this of me who have contemplated the very vectors of the atoms in the Big Bang itself? Molest me not with this pocket calculator stuff.

    (Deep Thought in Douglas Adams' The Hitch Hiker's Guide to the Galaxy)

  6. #6
    kutiku Guest
    Naja eine triviale allerdings utopische Lösung wäre es auf globaler Ebene Spammen zu illegalisieren und ebenso das bereitstellen freier Mail Server.

  7. #7
    Avatar von Manitou
    Manitou ist offline Lounge-Member
    registriert
    01-06-2001
    Ort
    Winsen/Aller
    Beiträge
    3.206
    Und wer soll die ganzen Polizisten bezahlen, die das alles kontrollieren? Und wer hindert einen Spammer daran sich selber einen Mailserver hinzustellen? Möglicherweise in der Antarktis, was ja rechtsfreie Zone ist.

    Es scheint keine praktikable Lösung dafür zu geben.
    You ask this of me who have contemplated the very vectors of the atoms in the Big Bang itself? Molest me not with this pocket calculator stuff.

    (Deep Thought in Douglas Adams' The Hitch Hiker's Guide to the Galaxy)

  8. #8
    HILFE!!!! ist offline Routinier
    registriert
    03-05-2001
    Beiträge
    297
    Zurück zur Selbstjustiz!
    jojo

  9. #9
    kutiku Guest
    Und wer soll die ganzen Polizisten bezahlen, die das alles kontrollieren?
    Wegen der extrem hohen Zahl an Spammern scheint es utopisch zu sein.
    Allerdings ist die Anzahl auch nur so hoch, weil so gut wie nix dagegen getan wird.

    Und wer hindert einen Spammer daran sich selber einen Mailserver hinzustellen?
    Die Exekutive.

    Möglicherweise in der Antarktis, was ja rechtsfreie Zone ist.
    Das fällt dann in die Verantwortung seines Providers, der nicht in der Antarktis sitzt.

  10. #10
    Microkotz ist offline Foren-Gott
    registriert
    01-12-2002
    Ort
    Germany --> Baden-Württemberg
    Beiträge
    2.240
    Original geschrieben von Manitou
    Möglicherweise in der Antarktis, was ja rechtsfreie Zone ist.
    oder in: Russland, Equador, ...
    [size=1]Ehe == errare humanum est == irren ist Menschlich
    # define god root

  11. #11
    Avatar von .:big-mac:.
    .:big-mac:. ist offline Tripel-As
    registriert
    25-08-2002
    Ort
    Milkaland
    Beiträge
    175
    Das ist mal wieder eines der Probleme, die entstehen weil das Internet noch viel zu oft eine Art "rechtliches Vakuum" darstellt...

    Während sich der Rest der Welt um Jugendschutz, Verfassungen und Staatssysteme streitet, kann im Internet jeder (oftmals) seinen Blödsinn mit einem Schlag weltweit publizieren und viele nehmen dann denn letzten Mist auch noch ernst, da alle anderen Medien wesentlich besseren Kontrollen unterliegen....

    zum eMail-Problem:
    Also mich nervt das auch gehörig... aber mal ernsthaft: Wer hat etwas anderes erwartet? - Wie jeder kostenlose Service und jedes Medium wird es auch von Werbung durchsetzt und wie bei Fernsehen, Radio etc. muss man sich eben dran gewöhnen...

    So weit ich weiss hat MS mal wieder was ausbaldoofert mit den oben angesprochenen Zertifikaten. Aber einem privaten Industriegiganten die Gedanken der ganzen Welt vor die Füße zu werfen halte ich nicht für sonderlich klug....


    greetz

    .:lay-z-cow:.
    Guten Tag, Tag zusammen - Ich stecke eure kleine Welt in Flammen...
    Burning-Star - Back in Town!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •