Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 70
Like Tree1Likes

Thema: meine animation Funktion bitte testen

  1. #31
    ein schlauer ist offline Lounge-Member
    registriert
    18-08-2004
    Beiträge
    14.671

    AW: meine animation Funktion bitte testen

    Nein, setInterval oder Timeout verbrauchen so gut wie keine Performance. Das sind ja nur Trigger für den Browser, davon kannst du viele tausend setzen, das sollten aktuelle Browser ohne Probleme meistern.
    Zeit verbrauchen tun nur die Funktionen, die du im Interval ausführst.

  2. #32
    Jonny2009 ist offline Foren As
    registriert
    15-02-2009
    Beiträge
    85

    AW: meine animation Funktion bitte testen

    Hier das habe ich grade mal von einer Seite kopiert:

    Timer kosten kostbare Zeit

    setInterval und setTimeout werden für Animationseffekte benutzt. Jede dieser Methoden erzeugt einen zusätzlich Thread für jeden angelegten Timeout und wenn der Browser mehrere Timeouts simultan ausführt, geht die Performance den Berg runter. Mit ein oder zwei Timern ist das noch kein Problem, aber sobald es fünf oder zehn werden, wird der Geschwindigkeitsverlust sichtbar. Dazu kommt noch, dass Timer zur eval-Familie der Methoden gehören, so dass sie gleich vielfach ineffizient sind.

    Das Zusammenlegen mehrerer Timern in einen Timer kann den Einsatz von Timeouts optimieren.

    Da ein Timer i.A. den Code in gleicher Weise evaluiert wie die Methode eval, sollte so wenig Code wie möglich den den evaluierten Anweisungen stehen. Statt den gesamten Code innerhalb der Timeout-Anweisung zu schreiben, packt man ihn besser in eine separate Funktion und ruft die Funktion aus der Timout-Anweisung aus. Dabei können wir eine direkte Funktionen-Refernz anstelle eines evaluierten Strings benutzen. Wie beim Beseitigen der Ineffizienz von eval vermeidet dieser Ansatz auch die Erzeugung globaler Variablen innerhalb des evaluierten Codes.

  3. #33
    ein schlauer ist offline Lounge-Member
    registriert
    18-08-2004
    Beiträge
    14.671

    AW: meine animation Funktion bitte testen

    Das ist falsch. Es gibt keine Threads in JS

    Nachtrag: Auch der Begriff eval Familie ist Quatsch.

  4. #34
    Jonny2009 ist offline Foren As
    registriert
    15-02-2009
    Beiträge
    85

    AW: meine animation Funktion bitte testen

    Nein das stimmt schon alles so, wie es geschrieben wurde,
    es handelt sich ja um simultane threads keine wirklichen, da die Js Engine aber ständig überprüfen muss
    ob der Timeout bzw. setInterval nun ausgeführt werden soll.
    Simultan aus dem Grund durch die Verzögerte Ausführung des Codes kommt es einem vor als würde Javascript
    mehrere Threads ausführen.

    Und auch das mit der eval Familie ist richtig, warum sollte sonst folgendes Beispiel funktionieren???
    window.setTimeout("alert(1+2)", 10);

    Der String wird evaluiert, probier es selbst mal aus

    [EDIT]
    Hier ein besseres Beispiel das zeigt das setTimeout und Interval zur eval Familie gehören:
    var b ="eins";
    window.setTimeout("var a= {}; a.eins = 'Hier steht ein Beispieltext'; alert(a."+b+")", 10);
    Geändert von Jonny2009 (08-05-2012 um 23:20 Uhr)

  5. #35
    ein schlauer ist offline Lounge-Member
    registriert
    18-08-2004
    Beiträge
    14.671

    AW: meine animation Funktion bitte testen

    Ich habe es ausprobiert, du kannst tausende Timeouts setzen ohne das ein Skript langsamer läuft.
    Code:
    onload = function() {
    	
    	var t = now();
    	for(var i = 0; i < 15000; i++){
    		Timer(parseInt(Math.random() * 100), i);
    	}
    	function Timer(time, count) {
    		window.setTimeout( function(){
    			
    		}, time);
    	}
    	function now() { return +new Date;}
    	
    	var x = 50e6;
    	var t1 = now();
    	for(var i = 1; i < x;i++){
    		var yy = Math.sqrt(i);
    	}
    	alert( 'fertig.'+ (now()-t1) );
    }
    Es ist kein Unterschied bemerkbar.

    Das der erste Parameter, wenn es ein String ist mit eval ausgeführt wird, ist schon richtig. Aber wer macht das? Normalerweise kommt da eine Funktionsreferenz hin. Insofern ist der Begriff eval-Familie seltsam, so was gibt es im Grund nicht.
    Und nach wie vor Timeouts sind keine Threads. Es wird nichts simultan ausgeführt, die Timeouts werden chronologisch abgearbeitet, wenn sie an der Reihe sind.

  6. #36
    Jonny2009 ist offline Foren As
    registriert
    15-02-2009
    Beiträge
    85

    AW: meine animation Funktion bitte testen

    also mal davon abgesehen das es in Javascript tatsächlich mittlerweile so eine Art Multithreading gibt
    http://www.internet-magazin.de/ratge...n-1107308.html

    Ist klar das so die setTimeouts keine Zeit kosten, weil nichts anderes ausgeführt wird,
    probier es mal mit 10 - 15 gleichzeitig ausgeführten langsamen animation,
    ein Element was zum Beispiel nach Links läuft ein anderes was nach oben läuft ein was links läuft usw.
    Ich habe es getestet, es kommt zu Rucklern ohne gleichen.

    ob du es glaubst oder nicht, es gibt noch genug sogenannte "Javascript Profis" die das so einsetzen ^^
    das war natürlich spaß, auch wenn man es mit ner Funktionsreferenz aufruft, so wird es wie unten beschrieben
    ein eval verarbeitet.

    denn wie du schon sagst, ist Javascript von Haus aus Singlethreated also was passiert wenn ein
    Timeout oder Interval gesetzt,
    es wird Code ausgeführt, und geprüft ob der Timeout/Interval ausgeführt werden soll,
    so kostet es doch resourchen oder??

    Eval Familie deshalb weil es wie eval abgearbeitet wird:
    Beim Laden einer Seite wird eine neue Instanz des Javascript-Interpreters gestartet und eine Skripting-Umgebung erzeugt (wird auch als „thread“ bezeichnet). Der Aufruf von eval startet einen weiteren Interpreter mit einer neuen Umgebung und importiert die Variablen der ersten Umgebung in die neue Umgebung. Wenn der eval-Aufruf abgewickelt ist, exportiert die Variablen zurück in ihre ursprüngliche Umgebung und sammelt den Müll. Obendrein kann der Code nicht für die Optimierung gecacht werden.

  7. #37
    ein schlauer ist offline Lounge-Member
    registriert
    18-08-2004
    Beiträge
    14.671

    AW: meine animation Funktion bitte testen

    Die Verzögerungen kommen ja nicht durch den Timeout, sondern durch die Animation. Ich hab auch mit ca. 100 Animation rumgespielt, natürlich ruckelt es da hin und wieder, aber das liegt nicht an den Timern - es ruckelt sicher auch mit deinem Skript - sondern daran, dass sich der Browser immer wieder mal eine "Auszeit" für andere Dinge nimmt.

    Aber Timer sind eine völlig normale Sache und passieren in deinem OS ebenfalls hundertfach oder gar tausendfach in der Sekunde. Die kosten keine (oder minimal) Zeit. Deine Vorstellung wie ein Timeout abläuft ist theoretisch richtig, aber das ganze bewegt sich im Mikrosekundenbereich.

    Workers sind tatsächlich der erste Sprung zu Thread in JS, aber es ging ja um Timeout

    Eine Funktionsreferenz wird nicht evaluiert.

    Ich hab deine Quelle gefunden, auch wenn ich diese selber gerne nutze, da liegt sie falsch.
    Auch das mit dem Thread bei einem eval halte ich auch nicht für Hieb- und Stichfest. Da müßte man sich mal genauer mit den Browserinterna beschäftigen, aber ich glaube nicht, dass das so ist wie es dort beschrieben ist.

  8. #38
    tsseh ist offline Foren-Gott
    registriert
    19-05-2008
    Beiträge
    5.667

    AW: meine animation Funktion bitte testen

    Zitat Zitat von Jonny2009 Beitrag anzeigen
    probier es mal mit 10 - 15 gleichzeitig ausgeführten langsamen animation,
    was ist eine langsamme animation? du meinst eine rechenintensive? ob eine bewegung langsamm oder schnell abläuft, hat mit der performance nichts zu tun, die berechnungsfunktion wird nur häufige aufgerufen.

    Zitat Zitat von Jonny2009 Beitrag anzeigen
    Ich habe es getestet, es kommt zu Rucklern ohne gleichen.
    ruckler kann man tatsächlich mit einem timer vermeiden, wenn es viele animationen gibt, da in einem rutsch alle neuen eigenschaften der elemente berechnet werden und dann nur einmal gerendert werden muss. mit mehreren timern kommt immer ein stück js an die reihe, berechnet eine property, dann rendert wieder der browser, dann wieder ein stück js, ...

    Zitat Zitat von Jonny2009 Beitrag anzeigen
    auch wenn man es mit ner Funktionsreferenz aufruft, so wird es wie unten beschrieben
    ein eval verarbeitet.
    nee, andersherun wird ein schuh draus, es wird immer eine funktionsreferenz übergeben, die wird unter umständen erst als new Function("Bodystring") gebildet.

    Zitat Zitat von Jonny2009 Beitrag anzeigen
    also was passiert wenn ein
    Timeout oder Interval gesetzt,
    es wird Code ausgeführt,
    ja
    Zitat Zitat von Jonny2009 Beitrag anzeigen
    und geprüft ob der Timeout/Interval ausgeführt werden soll,
    auch browserintern wird der Timeout eventgesteuert laufen

    Zitat Zitat von Jonny2009 Beitrag anzeigen
    so kostet es doch resourchen oder??
    ob man 10 berechnungen in einem timer oder jeweils 1 berechnung in 10 timern macht ist aber für die laufzeit als js egal, es sind immer 10 berechnungen

  9. #39
    Jonny2009 ist offline Foren As
    registriert
    15-02-2009
    Beiträge
    85

    AW: meine animation Funktion bitte testen

    Naja da können wir uns nun im Kreise drehen,
    wichtig ist das eine Animation funktionieren sollte, und der Code sollte doch auch möglichst klein sein,
    das sehe ich auch ein , also hilft das alles nix, ich überarbeite meinen Code :P

    @ Hesst, ja new Function gehört auch zur eval Familie, da diese den Code auch evaluieren kann.

    aber wiegesagt, es ist gehüpft wie gesprungen, ich denke wir alle können relativ gut mir Javascript,
    doch gibt es für eine Lösung immer mehrere Lösungswege, der eine ist mehr für die eine, ein anderer mehr für
    eine andere Lösung, wichtig ist wiegesagt, das der Code performant ist, und solange wie in diesem Fall
    eine Animation flüssig und performant läuft und der Code nicht wie in meinem Beispiel den Rahmen sprengt
    (weil 75 kb sind schon etwas viel ^^, obwohl in der heutigen Zeit ja das nicht mehr das Problem ist,
    aber vermeiden will ich das im Grunde dann ja auch) ist doch jede Lösung die richtige Lösung
    das Ergebnis zählt, oder ?

    Alles in allem bin ich euch ja auch sehr Dankbar für eure Ratschläge, ich werde das ganze beherzigen und
    umprogrammieren und ich hoffe ihr schaut dann nochmal drüber.

  10. #40
    tsseh ist offline Foren-Gott
    registriert
    19-05-2008
    Beiträge
    5.667

    AW: meine animation Funktion bitte testen

    Zitat Zitat von Jonny2009 Beitrag anzeigen
    ja new Function gehört auch zur eval Familie, da diese den Code auch evaluieren kann.
    dann gehört in deinem sprachgebrauch jede funktion zur eval Familie - von mir aus

  11. #41
    Jonny2009 ist offline Foren As
    registriert
    15-02-2009
    Beiträge
    85

    AW: meine animation Funktion bitte testen

    Ehhhhhm nein

    Beispiel
    Hier wird evaluiert
    var a = "eins"; var b = {}; b.eins = "das ist ein Text"; var newFunc = new Function("", "alert(b."+a+")"); newFunc();

    Hier nicht, oder??
    var a = "eins"; var b = {}; b.eins = "das ist ein Text"; var newFunc = function() { alert("b."+a) }; newFunc();

    vielleicht erkennst du nun den Unterschied

    Noch ein Beispiel:
    Hier wird evaluiert
    var a = "eins"; var b = {}; b.eins = "das ist ein Text"; alert(eval("b."+a));

    Hier nicht
    var a = "eins"; var b = {}; b.eins = "das ist ein Text"; alert("b."+a);

    Noch eins:
    Hier wird evaluiert:
    var a = "eins"; var b = {}; b.eins = "1000"; setTimeout("alert(parseInt(b."+a+"))",10);
    Hier nicht
    var a = "eins"; var b = {}; b.eins = "1000"; alert(parseInt("b."+a));

    Hier noch eins zu einer normaler Funktion mit Parameterübergabe
    Hier wird evaluiert
    var a = "eins"; var b = {}; b.eins = "1000"; var newFunc = function(test) { alert(test) }; setTimeout("newFunc(b."+a+")",10);
    wird nicht evaluiert
    var a = "eins"; var b = {}; b.eins = "1000"; var newFunc = function(test) { alert(test) }; newFunc("b."+a);


    Wie kommst du jetzt darauf das für mich alle Funktionen zur eval Familie gehören???

    Ich meine die Logik springt einem da doch ganz offensichtlich ins Gesicht ^^
    die Funktionen die Code evaluieren gehören zur eval Familie, grade weil sie evaluieren,
    ich hab auch nochmal nachgeforscht, cih hab die seite grade nicht zur Hand Poste sie aber dann nochmal
    und zwar eröffnen die zur eval Familie gehörenden Funktionen tatsächlich einen neuen thread, eben einen
    simultanen so wie auf dieser einen Seite beschrieben, eine neue Instanz der JSEngine muss dafür gestartet
    werden egal ob code diese Funktionen Code zum evaluieren enthalten oder nicht, dies wird dann nämlich erst
    geprüft, das ist schon so
    Geändert von Jonny2009 (09-05-2012 um 08:48 Uhr)

  12. #42
    tsseh ist offline Foren-Gott
    registriert
    19-05-2008
    Beiträge
    5.667

    AW: meine animation Funktion bitte testen

    Zitat Zitat von Jonny2009 Beitrag anzeigen
    Hier wird evaluiert
    erst mal vorweg, was bedeutet evaluiert?

    Zitat Zitat von Jonny2009 Beitrag anzeigen
    var a = "eins"; var b = {}; b.eins = "das ist ein Text"; var newFunc = new Function("", "alert(b."+a+")"); newFunc();
    var a = "eins"; var b = {}; b.eins = "das ist ein Text"; var newFunc = function() { alert("b."+a) }; newFunc();
    beide anweisungen erzeugen bei ausführung dynamisch ein function-objekt
    vielleicht erkennst du nun die gemeinsamkeit
    du vergleichst äpfel mit birnen.
    im 1. alert ist b die variable b, im 2. ein string "b."

    Zitat Zitat von Jonny2009 Beitrag anzeigen
    var a = "eins"; var b = {}; b.eins = "das ist ein Text"; alert(eval("b."+a));
    var a = "eins"; var b = {}; b.eins = "das ist ein Text"; alert("b."+a);
    du vergleichst wieder äpfel mit birnen.
    natürlich rufst du in der 1. anweisung eval auf und in der 2. nicht. natürlich hat eval einen overhead, wie jeder funktionsaufruf auch, da ein scopewechsel stattfindet.

    Zitat Zitat von Jonny2009 Beitrag anzeigen
    var a = "eins"; var b = {}; b.eins = "1000"; setTimeout("alert(parseInt(b."+a+"))",10);
    var a = "eins"; var b = {}; b.eins = "1000"; alert(parseInt("b."+a));
    äpfel und birnen

    Zitat Zitat von Jonny2009 Beitrag anzeigen
    Ich meine die Logik springt einem da doch ganz offensichtlich ins Gesicht ^^
    wenn du verwechselst den zugriff auf strings und variablen mit evaluieren. oder das ist für dich evaluieren, dann haben wir uns falsch verstanden und alles ist ok.

    var a = "eins";
    var b = {eins:"text"};

    alert(b.a);
    alert(b[a]);
    alert(b.eins);

    Zitat Zitat von Jonny2009 Beitrag anzeigen
    die Funktionen die Code evaluieren gehören zur eval Familie, grade weil sie evaluieren,
    das klingt logisch ;-)

    Zitat Zitat von Jonny2009 Beitrag anzeigen
    ich hab auch nochmal nachgeforscht, cih hab die seite grade nicht zur Hand Poste sie aber dann nochmal
    und zwar eröffnen die zur eval Familie gehörenden Funktionen tatsächlich einen neuen thread, eben einen
    simultanen so wie auf dieser einen Seite beschrieben, eine neue Instanz der JSEngine muss dafür gestartet
    werden egal ob code diese Funktionen Code zum evaluieren enthalten oder nicht, dies wird dann nämlich erst
    geprüft, das ist schon so
    ich kann auch eine seite erstellen und dort behaupten js gibt es nicht, das muss noch lange nicht stimmen

  13. #43
    tsseh ist offline Foren-Gott
    registriert
    19-05-2008
    Beiträge
    5.667

    AW: meine animation Funktion bitte testen

    hier mal ein auszug aus der ECMA-262 (schon etwas älter - 3rd Edition, da hier übersichtlicher)

    10.1.1 Function Objects

    There are two types of Function objects:

    * Program functions are defined in source text by a FunctionDeclaration or created dynamically either by using a FunctionExpression or by using the built-in Function object as a constructor.
    * Internal functions are built-in objects of the language, such as parseInt and Math.exp. An implementation may also provide implementation-dependent internal functions that are not described in this specification. These functions do not contain executable code defined by the ECMAScript grammar, so they are excluded from this discussion of execution contexts.

    10.1.2 Types of Executable Code

    There are three types of ECMAScript executable code:

    * Global code is source text that is treated as an ECMAScript Program. The global code of a particular Program does not include any source text that is parsed as part of a FunctionBody.
    * Eval code is the source text supplied to the built-in eval function. More precisely, if the parameter to the built-in eval function is a string, it is treated as an ECMAScript Program. The eval code for a particular invocation of eval is the global code portion of the string parameter.
    * Function code is source text that is parsed as part of a FunctionBody. The function code of a particular FunctionBody does not include any source text that is parsed as part of a nested FunctionBody. Function code also denotes the source text supplied when using the built-in Function object as a constructor. More precisely, the last parameter provided to the Function constructor is converted to a string and treated as the FunctionBody. If more than one parameter is provided to the Function constructor, all parameters except the last one are converted to strings and concatenated together, separated by commas. The resulting string is interpreted as the FormalParameterList for the FunctionBody defined by the last parameter. The function code for a particular instantiation of a Function does not include any source text that is parsed as part of a nested FunctionBody.

    ...

    10.2 Entering An Execution Context

    Every function and constructor call enters a new execution context, even if a function is calling itself recursively. Every return exits an execution context. A thrown exception, if not caught, may also exit one or more execution contexts.

    When control enters an execution context, the scope chain is created and initialised, variable instantiation is performed, and the this value is determined.

    The initialisation of the scope chain, variable instantiation, and the determination of the this value depend on the type of code being entered.
    10.2.1 Global Code

    * The scope chain is created and initialised to contain the global object and no others.
    * Variable instantiation is performed using the global object as the variable object and using property attributes { DontDelete }.
    * The this value is the global object.

    10.2.2 Eval Code

    When control enters an execution context for eval code, the previous active execution context, referred to as the calling context, is used to determine the scope chain, the variable object, and the this value. If there is no calling context, then initialising the scope chain, variable instantiation, and determination of the this value are performed just as for global code.

    * The scope chain is initialised to contain the same objects, in the same order, as the calling context's scope chain. This includes objects added to the calling context's scope chain by with statements and catch clauses.
    * Variable instantiation is performed using the calling context's variable object and using empty property attributes.
    * The this value is the same as the this value of the calling context.

    10.2.3 Function Code

    * The scope chain is initialised to contain the activation object followed by the objects in the scope chain stored in the [[Scope]] property of the Function object.
    * Variable instantiation is performed using the activation object as the variable object and using property attributes { DontDelete }.
    * The caller provides the this value. If the this value provided by the caller is not an object (note that null is not an object), then the this value is the global object.

  14. #44
    ein schlauer ist offline Lounge-Member
    registriert
    18-08-2004
    Beiträge
    14.671

    AW: meine animation Funktion bitte testen

    Wie gesagt, dass ein String als Parameter bei der setTimeout Funktion erst mit new Function o.ä. in einen JS Code umgewandelt werden muss, ist uns bekannt, aber was ist an einer Funktion eine Familie?

    Aber um auf die eigentlich Frage zurück zu kommen, setTimeout kostet so gut wie keine Zeit, wir Bewegungen uns bei dieser Frage im Mikrosekundenbereich. Was Zeit kostet, ist eine Animation und eval im Timeout. Insofern ist das beharren auf einen einzigen Timer überflüssig und bringt keinen erkennbaren Vorteil.

    Ich hab mal in meiner Testseite http://static.jstruebig.de/tween.html 50 sich bewegende und gleichzeitig die Farbe änderte Elemente eingebaut. Im Firefox ruckelt es ein bisschen, im Chrome läuft es flüssig. Ich hab aber einen relativ neuen Rechner.

    Die andere These, die du aufgeworfen hast, dass eval einen Thread startet, halte ich für falsch. Zumal es auf der gleichen Seite steht, wo behauptet wird, dass Timer Zeit kosten, was Unsinn ist.

    Wie der Prozess bei eval genau abläuft, könnte man mal recherchieren, aber es gibt keinen Widerspruch, dass eval extrem Zeitintensiv ist.
    Wie kann man testen, ob es so ist, wie du (bzw. die Seite mediaevent) sagst?

    [Nachtrag:] Oh Hesst hat es gemacht, muss ich aber erst mal lesen und verstehen.

    Ein Zeichen, dass es nicht so sein könnte ist, dass im eval String ja alle Variabeln der Umgebung zu Verfügung stehen. Nach meinem Verständnis dürfte das bei einem Thread nicht so sein.

    Mal ein Beispiel, was ich meine:
    Code:
    		var str = 'alert(x)';
    		test(1);
    		test(2);
    		
    		function test(x){
    			eval(str);
    		}
    Woher weiß der "eigene Thread" was x ist?

    Insofern vermute ich einen anderen Mechanismus hinter eval. Aber wie gesagt, dass war eigentlich gar nicht das Thema, es ging ja um den Timeout.

    Durch die zwanghafte Verwendung eines einzigen Timeout ist dein Code erheblich komplizierter geworden, als er sein müßte. Darauf wollte ich hinweisen, da meine Tween Klasse nur wenige Zeilen umfaßt und auch mit wenigen Zeilen um die Funktionalität erweitert werden kann. Für mich heißt das, du hast es dir sehr kompliziert gemacht und vermutlich auch manches sehr umständlich gelöst. Die 77 KB an sich sind kein Thema, das habe ich auch nicht damit gemeint, die Größe ist für mich lediglich ein Anhaltspunkt gewesen, um einen Maßstab anzugeben, wie umständlich dein Code evtl. ist.
    Geändert von ein schlauer (09-05-2012 um 09:54 Uhr)

  15. #45
    Jonny2009 ist offline Foren As
    registriert
    15-02-2009
    Beiträge
    85

    AW: meine animation Funktion bitte testen

    Naja, wiegesagt,
    50 Animationen gleichzeitig wird man nie benötigen schätze ich sollte man auch nicht, ich hab ja oben geschrieben das das Ergebnis das wichtigste ist .

    Familie ist jetzt mal ein Begriff man kann auch eval Funktionen sagen,
    hmm was heisst evaluieren?? code der wie eval verarbeitet wird, ich nannte es mal evaluieren ^^

    man sagt das die Funktionen die aus Strings in einen ausführbaren code umwandel zur eval Familie bzw zu den eval Funktionen gehören und mit
    Ihnen vorsichtig umgegangen werden muss

    @hesst wie du anhand meiner Beispiele sehen kannst, kann man das mit all den Funktionen oben,
    du sagstest das für mich alle funktionen zur eval Familie gehören, dann erläutere mir mal mit
    welchen anderen Funktionen ausser eval, new Function, setTimeout und setInterval Strings zu einem
    ausführbaren Code machen kannst, du hast da meine Beispiele nicht verstanden,
    da es in meinen Beispielen darum ging das die Funktionen die wie ich es nenne den Code evaluieren
    (Strings in ausführbahren Code umwandeln).
    Damit habe ich dir nur wiedersprochen und wollte dir nur zeigen das ich weiss wovon ich da rede,
    und das nicht jede Funktion für mich zur eval Familie gehört.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bitte mal testen
    Von René im Forum Site-Check
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21-07-2006, 07:26
  2. Bitte testen (StyleSwitcher)
    Von dkdenz im Forum Script-Check
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28-10-2004, 02:29
  3. bitte testen
    Von yoyo im Forum Site-Check
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29-11-2002, 10:30
  4. bitte testen!
    Von rasputin im Forum Site-Check
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10-11-2002, 17:01
  5. bitte testen!
    Von rasputin im Forum Serverseitige Programmierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30-10-2002, 21:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •