Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Avatar von .holger
    .holger ist offline Lounge-Member
    registriert
    22-04-2001
    Ort
    HB und Zw'ahn
    Beiträge
    5.789

    Debian ftp installation

    Ich hab mir eine iso für eine Bootcd für die ftp Installation von Debian Linux gezogen (Dateiname bootbf2.4-xfs_with_basedebs.iso). - hab ich hier downgeloadet (scheiss Wort). Jetzt wollte ich nächste Woche (wenn ich alle meine ebay Transaktinen beendet habe) meinen Rechner komplett löschen und alles auf debian Linux umstellen (der Rechner macht einfach zu viel sche** zur Zeit. Da ich also eh nue installieren will kann ich auch gleich ein ordentlcihes System draufpacken.

    Meine Fragen jetzt:
    1) hat einer Erfahrungen mit den ftp Installationen (ich wil mir nämlich nicht die ganze CDs aus dem Netz ziehen - das dauert mir dann doch zu lange - da entscheide ich lieber bei der Installation was heruntergeladen werden soll und was nicht)

    2) hab ich eigentlcih das richtige heruntergeladen? oder hätte ich "bessere" iso files finden können (http://www.debian.de/CD/netinst/) ?

    3) wie mach ich das jetzt? lad ich die iso in nero und brenn die einfach (so dass die Ordner und Verzeichnisse und Dateien auf der CD sind) oder muss ich die anderen gepackten Dateien die in der iso sind vorher noch entpacken?

    weitere Fragen kommen evtl. noch nach

  2. #2
    Avatar von .holger
    .holger ist offline Lounge-Member
    registriert
    22-04-2001
    Ort
    HB und Zw'ahn
    Beiträge
    5.789
    Heute nachmittag probiere ich es einfach aus falls ich danach ins netz komme sag Ich bescheid ob es geklappt hat - falls das überhaupt jemanden interessiert.

  3. #3
    Avatar von mo
    mo
    mo ist offline Administrator
    registriert
    09-06-2000
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    5.409
    also ich hab suse laufen (8.1), habe die professional version gekauft und bin sehr zufrieden. kam sofort ins internet und habs noch nicht geschafft, das system kaputtzukonfigurieren und das will was heissen.
    zu deinen ISOs kann ich nix sagen, aber wird schon schiefgehen.
    ausserdem ist die installations-dvd von suse klasse, alles drauf und nie mehr disc-jockey.
    bye,
    mo
    bye,
    mo

  4. #4
    Microkotz ist offline Foren-Gott
    registriert
    01-12-2002
    Ort
    Germany --> Baden-Württemberg
    Beiträge
    2.240
    Hab die selben Erfahrungen wie Mo. Suse 8.1 Pro. ist einfach genial.
    Zu deinem Problem. Ich habe mir Debian auch mal komplett geladen (ca. 7CDs). Ich habe da einfach die ISO-Images direkt auf CD gebrannt, und es lief (ohne was zu entpacken).
    [size=1]Ehe == errare humanum est == irren ist Menschlich
    # define god root

  5. #5
    Avatar von phreak
    phreak ist offline Foren As
    registriert
    05-07-2002
    Ort
    hannover.de
    Beiträge
    90
    um noch ne große distri ins spiel zu bringen, beweihräuchere ich jetzt mal redhat 9 - das läuft noch viel besser als suse

    eine ftp installation habe ich zwar auch noch nicht gemacht, allerdings wird das vom prinzip ähnlich ablaufen, wie wenn man von ner cd installiert ... nur das installationsmedium ist ein anderes und man wird wohl einen internetzugang zu beginn installieren.

    imho hat das komplette saugen einer distri schon vorteile gegenüber einer ftp installation ... schon alleine deshalb, weil man da dann halt erstmal alles drauf hat und ggf. auch ohne netzwerkverbindung was nachinstallieren kann oder über das rescue system auf der cd das plattenimage wieder lauffähig macht - soll ja bei dem ein oder anderen auch mal vorkommen, dass dies gebraucht wird.
    Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit. (Henry Ford)

  6. #6
    Avatar von .holger
    .holger ist offline Lounge-Member
    registriert
    22-04-2001
    Ort
    HB und Zw'ahn
    Beiträge
    5.789
    Also:
    gestern Mittag hab ich die installation gestartet (von 2 Servern ftp2.debian.org und von uni-essen.de) Hat auch alles gut geklappt. der hat ewig viele Pakete herunter geladen und so. na ja... ich bin dann ins Freibad (hab den Rechner mal machen lassen) danach solte ich noch ganz viele Dinge einstellen aber so richtig hab ich als Linux-Newbie das nciht hinbekommen, na ja wie dem auch sei irgendwann landete ich dann in der Konsole - Linux lief also. Doch von daaus weiter kommen war für mcih nciht so leicht. Ich hab dann frustriert aufgegeben und Mandrake erstmal wieder draufgehauen (das läuft jetzt auch ganz gut) Ma schaun ob ich mir auch Suse auf DVD hole. Ist sicher nciht schlecht. Aber kann mir einer sagen warum ich mit LICQ nachrichten empfangen aber irgendwie nicht antworten kann? Meine nachrichten an andere kommen einfahc nicht an.

  7. #7
    signal Guest
    ich weis auch nicht, aber die debian installation ist _so_ einfach. wenn du dir nicht alle cd's runterladen willst gibts im internet auch genügend shops die dir zu _vernünftigen_ preisen ein gutes system brennen. guggst du debian.org

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •