Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 28
  1. #1
    teubs ist offline Grünschnabel
    registriert
    24-04-2014
    Beiträge
    4

    Post Javascript: Funktion in Objekt übergeben und als Property speichern.

    Guten Tag zusammen,

    nachdem ich jetzt leider nach längerem hin und her nicht auf die Lösung des Problems komme frage ich mich nun ob es über diesen Weg überhaupt so machbar ist.
    Und zwar möchte ich dem Objekt "animation" über den Parameter "action" eine beliebige Funktion übergeben die es als Property "animation.action" speichert und anschließend dann mit "animation.action()" abgerufen werden kann.
    Leider sieht der Debugger die Funktion nicht als Funktion an beim Abrufen von "this.action();".

    Code:
    var animation = function(action, actionsPerSecond, run){
    	this.action = function(){ action(); };
    	this.actionsPerSecond = actionsPerSecond;
    	this.run = false;
    };
    
    animation.prototype.animate = function(){
    	setTimeout(function(){
    		if(this.run){
    			this.action();
    			this.animate();
    		}
    	}, 1000/this.actionsPerSecond);
    };
    
    animation.prototype.start = function(){ this.run = true; this.animate(); };
    animation.prototype.stop = function(){ this.run = false; };
    
    function renderCurrentFrame(){ ... }
    
    window.onload = function(){
    	var framesPerSecond = 60;
    	var simulation = new animation(renderCurrentFrame(), framesPerSecond);
    	simulation.start();
    		
    	window.addEventListener("keyup", function(e){
    		if(e.keyCode == 32) {
    			if(simulation.run == true)	{ simulation.stop(); } 
    			else	 				{ simulation.start(); }
    		}
    	});
    }
    Bin neu hier im Forum und hoffe auf ne kleine Info zu dem Thema! Konnte leider nichts über jegliche Suchfunktionen finden.
    Würd mich riesig freuen, danke im Voraus.

    Grüße teubs

  2. #2
    tsseh ist offline Foren-Gott
    registriert
    19-05-2008
    Beiträge
    5.667

    AW: Javascript: Funktion in Objekt übergeben und als Property speichern.

    this.action = action; reicht aus, du benötigst keinen wrapper

    setTimeout(function(){
    if(this.run){
    this.action();
    this.animate();
    }
    }, 1000/this.actionsPerSecond);
    die funktion wird im globalen context gerufen, dein this ist dann window

    var simulation = new animation(renderCurrentFrame(), framesPerSecond);
    renderCurrentFrame() ist ein funktionsaufruf, du willst aber das funktionsobjekt übergeben

  3. #3
    teubs ist offline Grünschnabel
    registriert
    24-04-2014
    Beiträge
    4

    AW: Javascript: Funktion in Objekt übergeben und als Property speichern.

    Perfekt! Da war der Wrapper wohl an falscher Stelle.
    Funktioniert jetzt.
    Dann sag ich mal vielen Dank!

  4. #4
    Avatar von kkapsner
    kkapsner ist offline Super Moderator
    registriert
    28-03-2008
    Beiträge
    17.757

    AW: Javascript: Funktion in Objekt übergeben und als Property speichern.

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    this.action = action; reicht aus, du benötigst keinen wrapper
    Naja, vielleicht will teubs ja nicht, dass in der Funktion action die animation (@teubs: in JS gibt es die Konvention, dass alle Constructoren mit einem Großbuchstaben beginnen...) Instanz der Context ist...

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    die funktion wird im globalen context gerufen, dein this ist dann window
    Das muss nicht war sein. Wenn der Code in einem strict-Modus ausgeführt wird, wird es einen Fehler in der Fehlerkonsole (Wo finde ich die Fehlerkonsole?) erzeugen.

    @teubs: Du musst eine sogenannte Closure erzeugen, die dir den Zugriff auf deine Instanz erhält:
    Code:
    animation.prototype.animate = function(){
    	var This = this;
    	window.setTimeout(function(){
    		if (This.run){
    			This.action();
    			This.animate();
    		}
    	}, 1000 / this.actionsPerSecond);
    };
    NB: window.setTimeout() ist bei der Einhaltung der Wartezeit nicht besonders genau. Das kann gerne mal ein paar hundert Millisekunden daneben liegen.


    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    renderCurrentFrame() ist ein funktionsaufruf, du willst aber das funktionsobjekt übergeben
    ... und das macht man, indem man die Klammern einfach weglässt.

  5. #5
    tsseh ist offline Foren-Gott
    registriert
    19-05-2008
    Beiträge
    5.667

    AW: Javascript: Funktion in Objekt übergeben und als Property speichern.

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    in JS gibt es die Konvention, dass alle Constructoren mit einem Großbuchstaben beginnen...
    es gibt verscheidene codingstyleguides, das kann in einem so definiert sein, aber "in JS" gibt es diese konvention nicht, sonst wäre es teil der syntax
    ich sollte mir für solche ständig wiederkehrenden diskussionen ne linkliste (problem mit bilder animation hyperlink) anlegen
    Geändert von tsseh (24-04-2014 um 17:44 Uhr)

  6. #6
    Avatar von kkapsner
    kkapsner ist offline Super Moderator
    registriert
    28-03-2008
    Beiträge
    17.757

    AW: Javascript: Funktion in Objekt übergeben und als Property speichern.

    Eine Konvention ist niemals Teil der Syntax. Deswegen heißt es ja auch Konvention... in C gibt es z.B. auch die Konvention, alle Makros in Großbuchstaben zu schreiben. Muss man sich nicht dran halten, erleichter aber fremden Codelesern das Verständniss ungemein.

    Dass es eine Konvention gibt (und diese gibt es auf jeden Fall: https://google-styleguide.googlecode...ide.xml#Naming ) heißt noch lange nicht, dass nicht auch eine andere gibt...

    Und alle Konsturktoren in ECMA haben einen Großbuchstaben am Anfang und die "normalen" Funktion nicht... wenn du also gerne eine Konvention verwenden willst, die nicht konsistent mit dem Sprachkern ist, ist das deine Sache, aber einen Neuling weise ich immer darauf hin. Ob er/sie sich dann daran hält, ist seine/ihre Sache.

  7. #7
    tsseh ist offline Foren-Gott
    registriert
    19-05-2008
    Beiträge
    5.667

    AW: Javascript: Funktion in Objekt übergeben und als Property speichern.

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    in C gibt es z.B. auch die Konvention, alle Makros in Großbuchstaben zu schreiben.
    nein, die gibt es nicht in c, es gibt viele, die man auch in verschiedenen sprachen nutzen kann. es gibt z.b. die ungarische notation, die ms verwendet.

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    Dass es eine Konvention gibt (und diese gibt es auf jeden Fall: https://google-styleguide.googlecode...ide.xml#Naming ) heißt noch lange nicht, dass nicht auch eine andere gibt...
    genau.


    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    Muss man sich nicht dran halten, erleichter aber fremden Codelesern das Verständniss ungemein.
    ja, dagegen sagt ja keiner wass
    würdest du schreiben, "die meisten schreiben konstruktoren mit einem großbuchstaben am anfang, das finde ich sinnvoll um diese von normalen variablen zu unterscheiden" würde ich ja auch nichts sagen.
    aber warum das gerade immer bei dieser einen regel anbringen, warum nicht bei einrückungen (meist als 2 leerzeichen definiert)?

  8. #8
    teubs ist offline Grünschnabel
    registriert
    24-04-2014
    Beiträge
    4

    AW: Javascript: Funktion in Objekt übergeben und als Property speichern.

    Vielen Dank euch.
    Werde die Konvention wohl mit übernehmen, allein der Übersicht halber. Ob muss oder nicht ist da jetzt mal egal.

  9. #9
    teubs ist offline Grünschnabel
    registriert
    24-04-2014
    Beiträge
    4

    AW: Javascript: Funktion in Objekt übergeben und als Property speichern.

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    NB: window.setTimeout() ist bei der Einhaltung der Wartezeit nicht besonders genau. Das kann gerne mal ein paar hundert Millisekunden daneben liegen.
    Das ist mir bereits bekannt. Wenn wir schon dabei sind: Gibt es denn für diesen Fall eine genauere Alternative? setIntervall ist ja ähnlich ungenau nehme ich an?

  10. #10
    Avatar von kkapsner
    kkapsner ist offline Super Moderator
    registriert
    28-03-2008
    Beiträge
    17.757

    AW: Javascript: Funktion in Objekt übergeben und als Property speichern.

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    nein, die gibt es nicht in c, es gibt viele
    Anscheinend weiß du nicht, was "es gibt" heißt...
    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    Hast du die schon mal in irgendeinem JS-Projekt gesehen? Und wirklich gut lesbar wird der Code dadurch auch nicht. Super finde ich ja den Bezeichner "ich"...

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    ja, dagegen sagt ja keiner wass
    Warum regst du dich dann auf?
    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    "die meisten schreiben konstruktoren mit einem großbuchstaben am anfang
    genau das ist eine Konvention... und hier ist es sogar die Konvention, an die sich die Meisten halten.
    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    aber warum das gerade immer bei dieser einen regel anbringen
    Warum nicht?
    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    , warum nicht bei einrückungen
    Äh... ich spreche es meistens an, wenn ein Neuling keinerlei Einrückung macht.
    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    (meist als 2 leerzeichen definiert)?
    Ich würde nicht darauf wetten, dass die Meisten zwei Leerzeichen als Einrückung verwenden (anscheinend verwenden ~3/4 Leerzeichen (Quelle: http://evadeflow.com/2011/03/tabs-vs...-21st-century/ ), aber die Anzahl variiiert zwischen 2 und 8.
    Auch ist das ziemlich egal, da es nur um die Strukturierung beim Einrücken geht. Um wieviel und mit welchem Zeichen ist dabei ziemlich wurst. Lesbar ist lesbar.

    Zitat Zitat von teubs Beitrag anzeigen
    Vielen Dank euch.
    Werde die Konvention wohl mit übernehmen, allein der Übersicht halber.
    Bitte - gern geschehen. Wenn du noch etwas weiter gehen willst, kannst du deinen Code auch noch durch jslint oder http://www.jshint.com/ jagen und da alles ausmerzen.

    Zitat Zitat von teubs Beitrag anzeigen
    Das ist mir bereits bekannt. Wenn wir schon dabei sind: Gibt es denn für diesen Fall eine genauere Alternative? setIntervall ist ja ähnlich ungenau nehme ich an?
    window.setTimeout() und window.setInterval() sind ähnlich. Etwas besser ist window.requestAnimationFrame() , aber auch nicht perfekt. Für Animationen misst man am Besten die Zeit zwischen zwei "Ticks" (über ein Date-Objekt) und lässt die Animation dann so weit fortschreiten, dass es eine konstante Animationsgeschwindigkeit ergibt.

  11. #11
    tsseh ist offline Foren-Gott
    registriert
    19-05-2008
    Beiträge
    5.667

    AW: Javascript: Funktion in Objekt übergeben und als Property speichern.

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    Anscheinend weiß du nicht, was "es gibt" heißt...
    dann kläre mich auf

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    Hast du die schon mal in irgendeinem JS-Projekt gesehen? Und wirklich gut lesbar wird der Code dadurch auch nicht. Super finde ich ja den Bezeichner "ich"...
    du hast von c angefangen, und ja, da habe ich sie gesehen und benutzt, und es wird sogar lesbarer

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    Warum regst du dich dann auf?
    mach ich das? ich weise nur darauf hin, dass es nicht DEN styling guide gibt, sondern mehrere, bzw. jeder seine eigenen stil haben darf

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    Warum nicht?
    was macht diese so besonders?

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    Etwas besser ist [url="https://developer.mozilla.org/en/DOM/window.requestAnimationFrame"]
    nein, im gegenteil, erkennbar schon daran, dass du dort keine zeit vorgeben kannst
    requestAnimationFrame ist nur performanter, bzw. reiht sich die berechnung besser in den renderingprozess ein

  12. #12
    Avatar von kkapsner
    kkapsner ist offline Super Moderator
    registriert
    28-03-2008
    Beiträge
    17.757

    AW: Javascript: Funktion in Objekt übergeben und als Property speichern.

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    dann kläre mich auf
    Ich verwende "es gibt" äquivalent zu "es existiert". Ist eine reine Existenzaussage und schließt nichts anderes aus. Wenn du "gibt es nicht" schreibst, verneinst du die Existenz, was ja falsch ist, da sie schon existiert...

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    du hast von c angefangen
    war ja nur ein Beispiel...
    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    , und ja, da habe ich sie gesehen und benutzt
    Danach hab' ich nicht gefragt, sondern nach JS.
    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    , und es wird sogar lesbarer
    Hm... darüber kann man streiten - wenn man das gewohn ist, stimm' ich dir zu, aber das ist bei jeder Namenskonvention der Fall. Ich bin ein Freund von langen, sprechenden Variablennamen, da das prinizipiell Tippen beim Programmieren nicht der zeitlimitierende Teil sein sollte, sondern das Überlegen und Testen. Da ist die Lernkurve für die Namenskonvention viel kürzer und wenn man sich mal nicht 100%ig an eine Einschränkung/Erweiterung (z.B. bei Funktionen Verb vor Nomen) hält, ist es nicht so schlimm. Und Außenstehende, die noch nie etwas von der Namenskonvention gehört haben, verstehen den Code sofort.

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    mach ich das?
    Kam bei mir so an.
    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    ich weise nur darauf hin, dass es nicht DEN styling guide gibt
    Das hab' ich nie gesagt.
    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    , sondern mehrere, bzw. jeder seine eigenen stil haben darf
    Auch das hab' ich nie abgestritten.

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    was macht diese so besonders?
    Äh... ist die, die teubs nicht verwendet hat. Deswegen hab' ich sie angesprochen... warum sollte ich eine Konvention ansprechen, an die er sich sowieso schon hält (z.B. camelCase)?


    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    nein, im gegenteil, erkennbar schon daran, dass du dort keine zeit vorgeben kannst
    Warum soll das ein Nachteil sein? Das Konzept ist hald anders.
    Die Aufrufefrequenz ist konstanter/verlässlicher und deswegen ist es auch besser für Animationen geeignet (wie schon der Name andeuted).

  13. #13
    tsseh ist offline Foren-Gott
    registriert
    19-05-2008
    Beiträge
    5.667

    AW: Javascript: Funktion in Objekt übergeben und als Property speichern.

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    Danach hab' ich nicht gefragt, sondern nach JS.
    dann versteh ich den sinn der frage nicht.
    die ungarische notation in einer dynamisch typisierten sprache ist wenn überhaupt nur eingeschränkt sinnvoll.
    in statisch typisierten sprachen wie c++, hilft es aber, anhand des namens der variablen auf den typ schliessen zu können.

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    Das hab' ich nie gesagt.
    Auch das hab' ich nie abgestritten.
    So wie du es Ausdrückst schon.
    Konvention
    Eine Konvention (Aussprache: [k?nv?n'?i?o?n]; vom lateinischen conventio für „Übereinkunft“ oder „Zusammenkunft“) ist eine nicht formal festgeschriebene Regel, die von einer Gruppe von Menschen aufgrund eines Konsenses eingehalten wird.
    in JS gibt es die Konvention, dass alle Constructoren mit einem Großbuchstaben beginnen
    die regel: "alle Constructoren mit einem Großbuchstaben beginnen"
    die gruppe: "in JS" => alle die JS nutzen => DAS ist falsch

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    warum sollte ich eine Konvention ansprechen, an die er sich sowieso schon hält (z.B. camelCase)?
    ahh, sehr gutes beispiel, das ist eine regel auf gleichem niveau wie die obige.
    hast du die schon mal angemeckert? (musst kein link raussuchen, wenn du sagst ja, reicht mir das)

    du meckert 3 sachen immer wieder an und stellst sie dar, als wären sie gesetz:
    1) die mit dem konstruktor
    die ist mMn nicht mal erwähnenswert, keine ahnung warum sie bei dir einen so hohen stellenwert hat(der schlaue hat auch immer darauf hingewiesen)
    wie gesagt, bei einem "die meisten schreiben konstruktoren mit einem großbuchstaben am anfang, das finde ich sinnvoll weil..." würde ich mich zwar fragen warum, aber sonst nichts sagen
    2) die mit den ===
    die ist aus den "good parts", die sind aber n einer zeit entstanden, als plötzlich jeder dau, der vorher in visual basic sharewareprogramme geschrieben hat die m in mm umrechnen, angefangen hat js zu schreiben. und für diese daus sind diese regeln gemacht. und das halte ich für falsch. automatische typecasts sind ein wichtiges feature, selbst in typisierten sprachen wie c++. in js gibt es ein paar ungewöhnliche/unerwartete casts, diese aufzuzeigen und zu erklären ist sinnvoll, deswegen darauf zu verzichten nicht.
    3) die mit den {}-klammern
    auch aus den "good parts", selbe zielgruppe, aber anstelle dieser zu zeigen, daß curly braces unterschiedliche bedeutung haben und an einer stelle probleme machen können, wird einfach die regel eingeführt curly braces immer auf dieselbe zeile zu schreiben wie das vorherige statement.


    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    Warum soll das ein Nachteil sein?
    ich habe nicht gesagt, dass es ein Nachteil ist, sondern, dass es unmöglich ist eine gewählte zeit einzuhalten, wenn man diese nicht mal vorgeben kann.

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    Die Aufrufefrequenz ist konstanter/verlässlicher und deswegen ist es auch besser für Animationen geeignet (wie schon der Name andeuted).
    besser für Animationen geeignet, ja. aber die Aufrufefrequenz ist nicht konstanter, im gegenteil. sie ist für Animationen optimiert. diese lösen ein rendern der seite auf. deswegen wird das callback unter anderem vor dem rendern der seite gerufen und damit 2 fliegen mit einer klappe erschlagen

  14. #14
    Avatar von kkapsner
    kkapsner ist offline Super Moderator
    registriert
    28-03-2008
    Beiträge
    17.757

    AW: Javascript: Funktion in Objekt übergeben und als Property speichern.

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    dann versteh ich den sinn der frage nicht.
    die ungarische notation in einer dynamisch typisierten sprache ist wenn überhaupt nur eingeschränkt sinnvoll.
    Ich hatte das:
    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    es gibt viele, die man auch in verschiedenen sprachen nutzen kann. es gibt z.b. die ungarische notation, die ms verwendet.
    in Bezug auf JS gelesen... deswegen erschien es mir auch nicht wirklich sinnvoll.

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    in statisch typisierten sprachen wie c++, hilft es aber, anhand des namens der variablen auf den typ schliessen zu können.
    Wenn man seinen Variablen gescheite Namen gibt, braucht man solche Hilfskonstrukte nicht unbedingt... aber sie können helfen. Aber sie haben hald eine sehr hohe Einstiegsschwelle.

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    So wie du es Ausdrückst schon.
    Konvention


    die regel: "alle Constructoren mit einem Großbuchstaben beginnen"
    die gruppe: "in JS" => alle die JS nutzen => DAS ist falsch
    Der erste Folgepfeil ist, meiner Meinung nach, falsch. Jedenfalls war das nicht so gemeint. "in JS" bedeutet für mich mehr
    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    die meisten
    Also mir ist noch nie eine Programmierkonvention begegnet, an die sich alle halten...

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    ahh, sehr gutes beispiel, das ist eine regel auf gleichem niveau wie die obige.
    hast du die schon mal angemeckert? (musst kein link raussuchen, wenn du sagst ja, reicht mir das)
    Puh - keine Ahnung. Kann sein. Kann mich jetzt an keinen Fall erinnern.
    Meistens sieht man ja sowas im PHP-Forum und PHP ist ja selbst im Sprachkern extrem inkonsistent.

    Aber ich finde nicht, dass das das gleiche Niveau ist. Ob jetzt eine Funktion "linkItem" oder "LinkItem" heißt, macht einen großen Unterschied, wenn man sich an die Konvention hält. Das eine ist eine Funktion, die irgendwas verlinkt, und die andere ist ein Konstruktor eines LinkItem-Objektes. Hingegen ist "generate_link" und "generateLink" ziemlich äquivalent (und "generatelink" ist einfach nur schwer zu lesen).

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    du meckert 3 sachen immer wieder an und stellst sie dar, als wären sie gesetz:
    Äh... nein... wenn ich es als Gesetzt darstellen würde, würde ich "man muss" und "man darf nicht" schreiben. Da es keine Gesetzte sind, schreibe ich das nicht. Wenn das bei dir so ankommt, tut mir das leid. Werde versuchen, mich da klarer auszudrücken.

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    1) die mit dem konstruktor
    die ist mMn nicht mal erwähnenswert, keine ahnung warum sie bei dir einen so hohen stellenwert hat(der schlaue hat auch immer darauf hingewiesen)
    wie gesagt, bei einem "die meisten schreiben konstruktoren mit einem großbuchstaben am anfang, das finde ich sinnvoll weil..." würde ich mich zwar fragen warum, aber sonst nichts sagen
    Ich habe oben "es gibt die Konvention" geschrieben. Es geht dabei um die Lesbarkeit des Codes. Wenn man sich an die Standardkonvention (also die, die auch im Sprachkern eingehalten wird) hält, hat es der Leser des Codes (und damit meine ich auch den Schreiber des Codes selbst, wenn er in ein paar Wochen auf den Code schaut) viel leichter den Code zu verstehen, da man sofort sieht, was ein Konstruktor und was eine "normale" Funktion ist.

    Falls du es noch nicht weißt: Ich bin faul! Deswegen nehme ich manchmal etwas mehr Arbeit auf mich, um in der Zukunft viel weniger Arbeit zu haben. Gescheiter Codestil und konsistente Namensgebung (konsistent auch mit dem Sprachkern) gehören für mich da dazu.
    Netter Vortrag allgemein zum Thema: The Lazy Programmer's Guide to Secure Computing - YouTube
    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    2) die mit den ===
    die ist aus den "good parts", die sind aber n einer zeit entstanden, als plötzlich jeder dau, der vorher in visual basic sharewareprogramme geschrieben hat die m in mm umrechnen, angefangen hat js zu schreiben. und für diese daus sind diese regeln gemacht. und das halte ich für falsch. automatische typecasts sind ein wichtiges feature, selbst in typisierten sprachen wie c++. in js gibt es ein paar ungewöhnliche/unerwartete casts, diese aufzuzeigen und zu erklären ist sinnvoll, deswegen darauf zu verzichten nicht.
    OK - zeige mir ein wirklich sinnvolles Beispiel, das nur mit "==" und nicht mit "===" funktioniert.
    Ich will die Fragesteller hier jetzt nicht als DAUs bezeichnen, aber oft sind es Anfänger. Deswegen kennen sie die seltsamen Casts von JS nicht.

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    3) die mit den {}-klammern
    auch aus den "good parts", selbe zielgruppe, aber anstelle dieser zu zeigen, daß curly braces unterschiedliche bedeutung haben und an einer stelle probleme machen können, wird einfach die regel eingeführt curly braces immer auf dieselbe zeile zu schreiben wie das vorherige statement.
    OK - anscheinend bist du nicht faul und willst dir anstelle von einer Regel ohne Ausnahme eine mit Ausname merken. Auch sieht der Code dann auch nicht mehr ganz konsistent aus. Wenn du das trotzdem verwenden willst, ist das deine Entscheidung.

    Ansonsten ist der Einrückungsstil ja meistens wirklich Geschmackssache - solange man konsistent ist.

    Du hast document.write() vergessen.

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    ich habe nicht gesagt, dass es ein Nachteil ist, sondern, dass es unmöglich ist eine gewählte zeit einzuhalten, wenn man diese nicht mal vorgeben kann.
    OK - dann hatte ich dich falsch verstanden.

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    aber die Aufrufefrequenz ist nicht konstanter, im gegenteil.
    Bitte belege das. Bei meinen Versuchen hatte ich recht konstant 50 Hz - was ja auch sein muss, da mein Monitor mit 50 Hz läuft.
    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    sie ist für Animationen optimiert.
    Ja und? Warum sollte dann die Aufrufefrequenz weniger stabil sein? Animationen sind an einen Bildschirm gekoppelt, der mit einer festen Frequenz arbeitet.

  15. #15
    tsseh ist offline Foren-Gott
    registriert
    19-05-2008
    Beiträge
    5.667

    AW: Javascript: Funktion in Objekt übergeben und als Property speichern.

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    Du hast document.write() vergessen.
    mist
    der grüne ist wohl weg?

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    Bitte belege das. Bei meinen Versuchen hatte ich recht konstant 50 Hz
    und browserunterschiede?

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    Ja und? Warum sollte dann die Aufrufefrequenz weniger stabil sein?
    weil ich den browser z.b. durch js zum rendern veranlassen kann. wann gerendert wird ist nicht vorhersehbar.

    Zitat Zitat von kkapsner Beitrag anzeigen
    Animationen sind an einen Bildschirm gekoppelt, der mit einer festen Frequenz arbeitet.
    animationen sind ans rendern gekoppelt, und das passiert, wenn sich was am dom ändert.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Javascript String-Objekt um eine Funktion erweitern?
    Von Flashbaer im Forum JavaScript
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18-06-2010, 21:55
  2. Variablen aus PHP an Javascript Funktion übergeben
    Von insanity wolfi im Forum JavaScript
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27-05-2010, 11:51
  3. Objekt in einer Funktion übergeben
    Von dsentker im Forum JavaScript
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15-10-2008, 17:39
  4. Objekt an Klassen-Funktion übergeben
    Von slayer2206 im Forum JavaScript
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18-01-2007, 17:07
  5. Javascript mit speichern Funktion !!!
    Von badboy0014 im Forum JavaScript
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05-08-2006, 14:55

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •