Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 44 von 44
  1. #31
    ein schlauer ist offline Lounge-Member
    registriert
    18-08-2004
    Beiträge
    14.671

    AW: Keine sequentelle Ausführung geladener JS-Module

    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Also hier meine ich klar nachgewiesen zu haben, daß es mit der sequentiellen Ausführung der JS-Dateien so nicht stimmen kann. Variablen, die am Anfang deklariert und sogar benutzt werden, sollen angeblich hinterher nicht mehr existieren. Das kann nicht sein, es sei denn der Interpreter hat Fehler.
    Das hast du mit Sicherheit nicht nachgewiesen, ich wüßte nicht wo. Die Fehlermeldungen hatten alle eine logische Erklärung.
    Geändert von ein schlauer (13-09-2009 um 20:15 Uhr)

  2. #32
    Avatar von Albu
    Albu ist offline Foren-Gott
    registriert
    04-07-2001
    Beiträge
    13.501

    AW: Keine sequentelle Ausführung geladener JS-Module

    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Hier geht es um JS-Dateien und nicht um CSV und Events.
    Das habe ich schon mitbekommen, vielleicht habe ich mich im anderen Thread falsch ausgedrückt, denn auch dort meinte ich die JS Dateien.
    Ansonsten siehst nur Du darin einen Unterschied.

    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Also hier meine ich klar nachgewiesen zu haben, daß es mit der sequentiellen Ausführung der JS-Dateien so nicht stimmen kann. Variablen, die am Anfang deklariert und sogar benutzt werden, sollen angeblich hinterher nicht mehr existieren. Das kann nicht sein, es sei denn der Interpreter hat Fehler.
    Die sequentielle Ausführung die Du hier ansprichst gibt es in dieser Form (meines Wissens) nicht. Sobald Du Code aus mehreren JS Dateien zusammenschmeißt kannst Du nicht sicher sein, wann welche Datei drankommt. Das soll nicht heißen, dass JS chaotisch Code ausführt, nein die Ausführung ist strukturiert und sequentiell. Aber es kann schon Code ausgeführt werden, während anderer Code noch geladen wird, welcher andere Code noch geladen wird kannst Du nur bedingt beeinflussen.

    Prinzipiell ist es aber sehr schmutzig programmiert, wenn jede Datei ihren eigenen "globalen" Code mitbringt und darin ihre Initialisierungen vornimmt. Das entspricht meiner Vorstellung von OOP mal gar nicht.

    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Du meinst die JS-Quellen? (Hier geht es nicht um die CSV-Dateien)
    Gibt es ein HTML Tag für CSV-Dateien? Hm, muss wohl mal wieder in die HTML Spezifikation reinschauen.

    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Na wenn diese Reihenfolge nicht gilt, dann ist das aber ein fundamentaler Konstruktionsfehler des gesamten Systems. Gute Nacht! Dann kann man sich ja auf nichts verlassen.
    Wie stellst Du Dir das denn vor? Nehmen wir mal den gemeinen Modem-User, der seine Daten mit 28K Baud lädt. Wie sollen alle Dateien gleichzeitig durch die Leitung gequetscht werden, nur damit Du Deine dirty, distributed Initialisierung durchführen kannst?

    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Ich werde morgen alle meine Dateien in eine packen und mal sehen, ob das immer noch auftritt. Ich werde berichten.
    Ich will nicht behaupten, dass dann alle Fehler weg sein werden, das kann ich gar nicht beurteilen, aber diese Problematik dürfte dann verschwunden sein, zu Lasten einer häßlichen, fetten Datei. Es sollte sich dann aber ein für Dich nachvollziehbareres Verhalten einstellen. Und vielleicht glaubst Du es uns dann ja endlich.

    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Nein, unmöglich, ich habe den Cache IMMER gelöscht vor jedem Neustart der App.
    Das war nur ein mögliches Szenario, welches sich anbot, es mag andere geben.

    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Aber doch nicht für die JS-Quellen, um die es hier allein geht!
    (Oder doch?) onLoad für JS-Quellen, das habe ich noch nie gesehen und wofür soll das gut sein? Dann müßte man ja Quelle 5 anhalten können, bis 1-4 geladen sind. Das sollte der Interpreter doch wohl selbst können. Sonst wäre es ja Lotto, wann welche Quellen zur Verfügung stehen.
    Es gibt genau ein onLoad-Event. Und im Idealfall ist das Registrieren eines eigenen Handlers das einzigste Stückchen globaler Code in einer größeren Anwendung.
    Im Vergleich zu n-Initialisierungen verteilt auf m Dateien.
    1. Get people to play Space Taxi
    2. Sell real estates on neptun
    3. Profit!

    IE is not a browser, it is a scream.


    Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it's too dark to read.

  3. #33
    ein schlauer ist offline Lounge-Member
    registriert
    18-08-2004
    Beiträge
    14.671

    AW: Keine sequentelle Ausführung geladener JS-Module

    Zitat Zitat von Albu Beitrag anzeigen
    Die sequentielle Ausführung die Du hier ansprichst gibt es in dieser Form (meines Wissens) nicht. Sobald Du Code aus mehreren JS Dateien zusammenschmeißt kannst Du nicht sicher sein, wann welche Datei drankommt. Das soll nicht heißen, dass JS chaotisch Code ausführt, nein die Ausführung ist strukturiert und sequentiell. Aber es kann schon Code ausgeführt werden, während anderer Code noch geladen wird, welcher andere Code noch geladen wird kannst Du nur bedingt beeinflussen.
    Das ist nach meiner Erfahrung nicht richtig. Du kannst immer davon ausgehen, dass du auf Code zugreifen kannst, den du im HTML Code vorher eingebunden hast. Es passiert im Prinzip genau das was bis beschreibt, A wird geladen und in Z kannst du dich 100% darauf verlassen, dass du auf die Variabel in A zugreifen kannst. Nur hängen seine Probleme nicht damit zusammen, da er zur Laufzeit nachlädt und weder mit den Events richtig umgehen kann, noch mit den Objekten.

    Ich halte es sowieso für sehr gewagt, mit so geringen Kenntnissen mit einer des komplexesten JS Frameworks einzusteigen. Aber bis sollte sich auf jeden Fall klar machen, dass seine Probleme mit seiner Unkenntnis zu tun haben, nicht damit das irgendwas an JS nicht in Ordnung ist.

  4. #34
    Avatar von Albu
    Albu ist offline Foren-Gott
    registriert
    04-07-2001
    Beiträge
    13.501

    AW: Keine sequentelle Ausführung geladener JS-Module

    Zitat Zitat von ein schlauer Beitrag anzeigen
    Das ist nach meiner Erfahrung nicht richtig. Du kannst immer davon ausgehen, dass du auf Code zugreifen kannst, den du im HTML Code vorher eingebunden hast. Es passiert im Prinzip genau das was bis beschreibt, A wird geladen und in Z kannst du dich 100% darauf verlassen, dass du auf die Variabel in A zugreifen kannst.
    Selbst wenn die Dateien von unterschiedlichen Domains geladen werden (was zwar hier nicht vorkommt) und eine mal einen Tick langsamer ist?
    Ich habe mich mit der genauen Ladereihenfolge noch nie wirklich beschäftigt, weil ich i.d.R. warte, bis alle benötigten Dateien geladen sind, bevor ich irgenwelche Aktionen starte (das schließt auch document.write Spielereien während des Ladevorgangs ein).

    Wenn es so ist, das über alle Browser hinweg Javascripte immer sequentiell geladen und angestartet werden, dann ist mir das neu, führt aber bei mir nicht zu Skriptänderungen.
    Und die Aussage zu den verteilten Initialisierungen steht nach wie vor. Wobei, wenn jede Datei sich einzeln an den onLoad Event hängen würde, dann könnte ich damit auch noch leben, aber das passiert hier ja nicht.
    1. Get people to play Space Taxi
    2. Sell real estates on neptun
    3. Profit!

    IE is not a browser, it is a scream.


    Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it's too dark to read.

  5. #35
    bis
    bis ist offline Routinier
    registriert
    09-09-2009
    Beiträge
    459

    AW: Keine sequentelle Ausführung geladener JS-Module

    Zitat Zitat von ein schlauer Beitrag anzeigen
    Das hast du mit Sicherheit nicht nachgewiesen, ich wüßte nicht wo. Die Fehlermeldungen habeb alle eine logische Erklärung.
    Also der im Eingangs-Beitrag dargestellten Sachverhalt ist mehrfach aufgetreten und unbestreitbar. Eine andern Begründung für dieses Fehlverhalten wurde nicht aufgezeigt.

    Es gibt nur eine Erklärung: Die JS-Module werden beim Start nicht in der Sequenz ihres Aufrufs und Ladens (in index.html) ausgeführt, sondern so wie der Interpreter gerade Lust hat bzw. wie sie vom Server eintrudeln.

    Wäre es korrekt, d.h. so wie in der Lade-Sequenz angegeben, dann könnte es unmöglich geschehen, daß Variablen, die ganz am Anfang deklariert sind, weit später hinten nicht bekannt sind.

    Ungeklärt bleibt, wie eine bereits benutze Variable später als unbekannt gemeldet wird, zumal sie in genau diesem Modul am Anfang bereits benutzt wurde. Das kann nur durch Fehler im Intertreter oder FF/Firebug erklärbar sein.

    Das wird auch durch meine bisherigen Tests bestätigt, bei denen ich alle App-JS-Module nur noch in einer großen Datei lade. Seitdem ist keiner der diversen angeblich nicht deklarierten Variablen-Fehler mehr aufgetreten, aber es waren bisher nur ein paar Versuche. Wir werden sehen...

    Nicht persönlich nehmen:

    Aber wenn das das Konstruktions-Prinzip ist, JS-Module anders als in der deklarierten Ladefolge auszuführen, dann ist das m.E. ein absolut idiotisches und krankes Konzept - mit dem wir leider leben müssen.

    Ist schon Scheiße, wenn solche Entwicklungen von US-Amerikanern dominiert werden, die auf Grund ihrer infantilen Mentalität keinerlei Interesse an Perfektion haben (ich kenne die mehr als genug). Verkauft wird, was gekauft wird, egal wie beschissen es ist. Nur keine Verbesserungen. Siehe deren Autos oder Micro$hit.
    Geändert von bis (12-09-2009 um 08:08 Uhr)

  6. #36
    bis
    bis ist offline Routinier
    registriert
    09-09-2009
    Beiträge
    459

    AW: Keine sequentelle Ausführung geladener JS-Module

    Zitat Zitat von ein schlauer Beitrag anzeigen
    Es passiert im Prinzip genau das was bis beschreibt, A wird geladen und in Z kannst du dich 100% darauf verlassen, dass du auf die Variabel in A zugreifen kannst.
    Und mein Szenario beweist glasklar, daß das eben nicht der Fall ist.

    Zitat Zitat von ein schlauer Beitrag anzeigen
    Nur hängen seine Probleme nicht damit zusammen, da er zur Laufzeit nachlädt und weder mit den Events richtig umgehen kann, noch mit den Objekten.
    Das ist für dieses Beispiel nicht wahr (wohl für die CSV-Dateien). Abgesehen spielen Events hier absolut keine Rolle.

    Hier treten Variablen Deklarationsfehler lange auf, bevor ein Event oder ein onReady ausgeführt wird. Da wird nichts dynamisch nachgeladen, sondern das ist alles nur und allein in der einen Start Ladesequenz von index.html.

    Deshalb hatte ich in dem anderen Faden ja mehrfach gefragt, ob es ein Problem sein kann, daß ich ca. 18 einzelne JS-Dateien lade. Da kam kein ja, also ging ich davon aus, daß das ok ist. Scheint es aber nicht zu sein (noch nicht bewiesen für mich)

    Zitat Zitat von ein schlauer Beitrag anzeigen
    Ich halte es sowieso für sehr gewagt, mit so geringen Kenntnissen mit einer des komplexesten JS Frameworks einzusteigen.
    Pardon, aber dieser Reader ist eine Micky-Mouse-Anwendung! Absolut simpel und trivial. Ein paar Dateien laden, ein paar Button-Action. Basta. Und die in diesen Faden dargestellten Probleme haben auch Null mit Ext zu tun. Im Gegenteil: Euch ist ja mit dem "Fn" Fehler genau das passiert, nur eben für eine Var, die nur und allein in Ext deklariert und genutzt wird.

    Spziell verglichen mit dem, was da noch kommen wird: Komplexe Anfrage, Angebot- und Auftrags-Abwicklung mit umfangreicher Parameter-Steuerung.

    Und Ext wäre kein Problem, wenn es sauber und gut dokumentiert wäre. Ist es aber nicht. Die Ext Doku ist einfach nur große Scheiße, stark lückenhaft, mit Fehlern, die sogar ich gefunden habe, und nur kein Wort mehr als unbedingt nötig. Kein Glossar, kein Klassen-Baum (partieller Ast nur der Super-Klassen), eigene Terminologie, die nirgends erklärt wird etc ect. Und dann immer das implizite Bilden von Instanzen durch sogenannte "config objects" anstatt durch saubere Klassen- und Instanz-Deklarationen, wie man es in echten o-o Sprachen macht, nur weil's ein paar Zeichen kürzer ist, dafür aber schwer lesbar und schwer generierbar.

    Zitat Zitat von ein schlauer Beitrag anzeigen
    Aber bis sollte sich auf jeden Fall klar machen, dass seine Probleme mit seiner Unkenntnis zu tun haben, nicht damit das irgendwas an JS nicht in Ordnung ist.
    Das behauptest Du ganz locker und einfach, aber nur pauschal - und meine geringen JS-Kenntnisse habe ich nie verschwiegen, aber ohne jeden Beleg für diese These, während mein Beispiel ganz klar aufzeigt, daß das, was passiert, nur passieren kann, wenn JS nicht in der in index.html definierten Sequenz ausgeführt wird.

    Nicht persönlich nehmen: Du hast JS etc. nicht entwickelt, aber wenn Du dauernd behauptest, es läge an mir, dann muß ich klarstellen, daß dieses Variablen Problem nicht an meinen Fehlern liegen kann. Aber ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen - durch gute Argumente. Ich hatte noch nie ein Problem, meine Fehler zuzugeben.
    Geändert von bis (12-09-2009 um 08:33 Uhr)

  7. #37
    bis
    bis ist offline Routinier
    registriert
    09-09-2009
    Beiträge
    459

    AW: Keine sequentelle Ausführung geladener JS-Module

    Zitat Zitat von Albu Beitrag anzeigen
    Ich habe mich mit der genauen Ladereihenfolge noch nie wirklich beschäftigt, weil ich i.d.R. warte, bis alle benötigten Dateien geladen sind, bevor ich irgenwelche Aktionen starte (das schließt auch document.write Spielereien während des Ladevorgangs ein).
    Hier laufen keine Aktionen, bevor diese Fehler auftreten (nicht verwechseln mit dem CSV-Problem, das ganz ander lag).

    Zitat Zitat von Albu Beitrag anzeigen
    Und die Aussage zu den verteilten Initialisierungen steht nach wie vor. Wobei, wenn jede Datei sich einzeln an den onLoad Event hängen würde, dann könnte ich damit auch noch leben, aber das passiert hier ja nicht.
    Wie soll ein onLoad für die JS-Module gehen?

    Da gibt es keine JS-Instruktionen und keine Event, nur die Liste der zu ladenenden Module in index.html.

  8. #38
    bis
    bis ist offline Routinier
    registriert
    09-09-2009
    Beiträge
    459

    AW: Keine sequentelle Ausführung geladener JS-Module

    Zitat Zitat von Albu Beitrag anzeigen
    Prinzipiell ist es aber sehr schmutzig programmiert, wenn jede Datei ihren eigenen "globalen" Code mitbringt und darin ihre Initialisierungen vornimmt. Das entspricht meiner Vorstellung von OOP mal gar nicht.
    Dem ist nicht so. Deshalb habe ich ja versucht in ECVars (fast) alle globalen Variablen vorab zu deklarieren. Nur funzt das nicht bei allen. Siehe das "tc" Problem. Die Sympthome sind unlogisch aber eindeutig.

    Jede Datei enthält i.d.R. nur eine Klasse. Ein paar derzeit noch globale Variablen sollten eigentlich in Klassen sein, dann aber funzt es nicht mehr. Eigentlich will ich gar keine globalen Variablen. Sogar config Dinge sind in einer eigenen Klasse mit nur einer Instanz, die natürlich global sein muß.

    Zitat Zitat von Albu Beitrag anzeigen
    Gibt es ein HTML Tag für CSV-Dateien? Hm, muss wohl mal wieder in die HTML Spezifikation reinschauen.
    Wofür das denn? Diese Daten werden doch nicht als Html dargestellt, sondern von Ext in ein komplexes Grid verarbeitet bzw ein Teil sind nur Steuerdateien für den App-Code.

    Zitat Zitat von Albu Beitrag anzeigen
    Nehmen wir mal den gemeinen Modem-User, der seine Daten mit 28K Baud lädt.
    Das gib's ja wohl noch nicht mal mehr in Afrika im Busch.

    Zitat Zitat von Albu Beitrag anzeigen
    Wie sollen alle Dateien gleichzeitig durch die Leitung gequetscht werden, nur damit Du Deine dirty, distributed Initialisierung durchführen kannst?
    Erstens mache ich das nicht, siehe oben, zweitens wäre das trivial: Der Interpreter weiß aus der index.html, was in welcher Reihenfolge geladen werden soll (schlimm genug, daß man überhaupt auf die Reihenfolge achten muß, es ging auch anders). Er müßte nur warten, wenn #5 vor #2 eintrudelt. Absolut simpel. Scheint er aber nicht zu machen.

    Zitat Zitat von Albu Beitrag anzeigen
    Es gibt genau ein onLoad-Event.
    Und die Fehler passieren lange vorher ohne jeden Event.

    Also ich mach jetzt mal weiter mit der einen großen Datei und wenn diese Fehler nicht mehr auftreten, dann wäre das ganz klar ein gravierender Konzeptions-Fehler des JS-Interpreters, dem eben die Reihenfolge der Module in index.html Wurscht ist. Ich vermute das, aber noch ist das für mich nicht bewiesen.

    Ich melde mich...
    Geändert von bis (12-09-2009 um 08:36 Uhr)

  9. #39
    ein schlauer ist offline Lounge-Member
    registriert
    18-08-2004
    Beiträge
    14.671

    AW: Keine sequentelle Ausführung geladener JS-Module

    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Das behauptest Du ganz locker und einfach, aber nur pauschal - und meine geringen JS-Kenntnisse habe ich nie verschwiegen, aber ohne jeden Beleg für diese These, während mein Beispiel ganz klar aufzeigt, daß das, was passiert, nur passieren kann, wenn JS nicht in der in index.html definierten Sequenz ausgeführt wird.
    Ich hab dir an meheren Stellen gezeigt und belegt was deine Probleme sind, nur du gehst nicht darauf ein.

    Da du nicht verstehen willst und dir es wichtiger scheint, den grossen Meckerer zu markieren und kein Interesse deinerseits besteht JS zu verstehen, kling' ich mich aus dieser Diskussion aus, bringt nichts.

  10. #40
    ein schlauer ist offline Lounge-Member
    registriert
    18-08-2004
    Beiträge
    14.671

    AW: Keine sequentelle Ausführung geladener JS-Module

    Und noch eine Ergänzung
    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Also der im Eingangs-Beitrag dargestellten Sachverhalt ist mehrfach aufgetreten und unbestreitbar. Eine andern Begründung für dieses Fehlverhalten wurde nicht aufgezeigt.
    Dieser Sachverhalt ist bisher bei niemanden aufgetreten, ausser bei dir, bzw. du behauptest es.

    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Es gibt nur eine Erklärung: Die JS-Module werden beim Start nicht in der Sequenz ihres Aufrufs und Ladens (in index.html) ausgeführt, sondern so wie der Interpreter gerade Lust hat bzw. wie sie vom Server eintrudeln.
    Sie werden in der Reihenfolge, wie sie im HTML Code eingebunden sind geladen und ausgeführt. Das war schon immer so und wird sich sicher nicht ändern. Ich frage mich die ganze Zeit wo du das bewiesen haben willst?
    Das einzige was an deinem Code bisher bewiesen worden ist, dass du irgendwo eine Callbackfunktion nicht übergibst (der Fehler mit fn) und dass du undeklarierte Werte verwendest, anstatt vorher zu prüfen ob etwas sinnvolles vorhanden ist. Das nenn ich nachlässig programmiert.

  11. #41
    Avatar von Albu
    Albu ist offline Foren-Gott
    registriert
    04-07-2001
    Beiträge
    13.501

    AW: Keine sequentelle Ausführung geladener JS-Module

    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Hier laufen keine Aktionen, bevor diese Fehler auftreten (nicht verwechseln mit dem CSV-Problem, das ganz ander lag).
    Wie gesagt ist der Quellcode mangels geeigneter Formatierung und Syntax-Highlighting nur schwer zu lesen.
    Aber meiner Meinung nach wurden in einzelnen Dateien durchaus schon Instanzen irgendwelcher Klassen gebildet, welche dann ihrerseits wieder irgendwas ausführen. Das nenne ich eine Aktion. Und wenn dem nicht so wäre, dann wäre wohl dieser Thread auch nicht entstanden, oder?
    Warum Du immer wieder auf Deiner CSV Problematik rumreitest, weiß ich nicht.

    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Wie soll ein onLoad für die JS-Module gehen?
    Es gibt kein onLoad für JS-Dateien, aber es gibt eines für die aktuell geladene HTML Datei. Auf diesen Event können sich alle Initialisierungsroutinen subskribieren (sofern ein Framework dies zulässt), oder Du schreibst eine zentrale Initialisierungsfunktion, die Deine Applikation anstartet (was ich vorziehen würde).
    Auf jeden Fall kann Deine Applikation sicher sein, dass alle Dateien geladen wurden, wenn dieser Event auftritt, oder sagen wir es lieber sorum: Du kannst sicher sein, dass der Browser das Laden eingestellt hat, weil es könnte ja sein, dass eine Datei final nicht geladen werden kann, da der entsprechende Server down ist.

    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Da gibt es keine JS-Instruktionen und keine Event, nur die Liste der zu ladenenden Module in index.html.
    Das ist komisch, weil Du ja behauptest, dass die Dateien nicht in der richtigen Reihenfolge ausgeführt werden, soll heißen, dass Du JS-Instruktionen vor dem vollständigen Laden aller Dateien ausführst.

    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Dem ist nicht so. Deshalb habe ich ja versucht in ECVars (fast) alle globalen Variablen vorab zu deklarieren. Nur funzt das nicht bei allen. Siehe das "tc" Problem. Die Sympthome sind unlogisch aber eindeutig.

    Jede Datei enthält i.d.R. nur eine Klasse. Ein paar derzeit noch globale Variablen sollten eigentlich in Klassen sein, dann aber funzt es nicht mehr. Eigentlich will ich gar keine globalen Variablen. Sogar config Dinge sind in einer eigenen Klasse mit nur einer Instanz, die natürlich global sein muß.
    Globale Variablen sind nie so eine gute Idee (in keiner Programmiersprache), wenn das mit den Membervariablen nicht funktioniert, dann solltest Du vielleicht eher fragen, was Du dabei falsch gemacht hast, anstatt sie einfach global zu machen.
    Wie schon einmal geschrieben sollte im Idealfall der einzigste "globale Code" (sprich Code, der sofort vom Interpreter ausgeführt wird) derjenige sein, welcher den Eventhandler für das onLoad Event registriert. Und wenn man schon mit gloablen Sachen arbeitet, dann verteile sie nicht auch noch auf tausende Dateien, sondern halte sie in einer zentralen Datei vor, sonst geht der Überblick flöten.

    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Wofür das denn? Diese Daten werden doch nicht als Html dargestellt, sondern von Ext in ein komplexes Grid verarbeitet bzw ein Teil sind nur Steuerdateien für den App-Code.
    Dein Ironie-Detektor ist kaputt.

    Zitat Zitat von bis Beitrag anzeigen
    Und die Fehler passieren lange vorher ohne jeden Event.
    Eben weil Du den einen, wichtigen Event nicht abwartest und Du JS wie ein Stück Anwendungssoftware sehen willst, dabei aber die Hindernisse und Hürden der dabei notwendigen Netzwerkkommunikation außer Acht läßt


    @Beweisführung: Also ich habe schon in dem anderen Thread gesagt, dass ich Deine Aussagen nicht nachvollziehen kann, weil ich gar nicht weiß, wie ich das denn beobachten kann. Du kennst Deine 20 Dateien in und auswendig, wir nicht. Wir wissen auch nicht wie Deine Anwendung zu bedienen ist. Und wenn da in jeder Datei beim Laden irgendwas gewurschtelt wird, macht das die Sache nicht unbedingt einfacher.
    Wenn es so wäre, dass jede Datei nur ihre Klassendefinition enthalten würde und es eine zentrale Initialisierungsdatei gäbe, dann könnte man sich vermutlich leichter zurechtfinden, aber so ist das halt irgendwie ein ziemliches Gefrickel.
    Ich weiß Du generierst die Dateien nur aus Deiner Smalltalk Umgebung, deswegen ist Dir vermutlich die Form des entstandenen Codes Wurscht. Da man aber durchaus auch auf dieser Ebene Fehler suchen und beheben muss, sollte man das aber nicht so lax handhaben.


    Disclaimer: Dieser Post hat nichts mit CSV-Dateien zu tun.
    1. Get people to play Space Taxi
    2. Sell real estates on neptun
    3. Profit!

    IE is not a browser, it is a scream.


    Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it's too dark to read.

  12. #42
    tsseh ist offline Foren-Gott
    registriert
    19-05-2008
    Beiträge
    5.667

    AW: Keine sequentelle Ausführung geladener JS-Module

    Zitat Zitat von Albu Beitrag anzeigen
    Selbst wenn die Dateien von unterschiedlichen Domains geladen werden (was zwar hier nicht vorkommt) und eine mal einen Tick langsamer ist?
    die scripte werden in der reihenfolge interpretiert, in der sie im html stehen. nur asynchrone vorgänge können sich da zwischenschieben.

  13. #43
    Avatar von Albu
    Albu ist offline Foren-Gott
    registriert
    04-07-2001
    Beiträge
    13.501

    AW: Keine sequentelle Ausführung geladener JS-Module

    Zitat Zitat von hesst Beitrag anzeigen
    die scripte werden in der reihenfolge interpretiert, in der sie im html stehen. nur asynchrone vorgänge können sich da zwischenschieben.
    Ich habe das jetzt mal in einem kleinen Versuch nachgestellt, und da war es tatsächlich so, dass alle Dateien in der richtigen Reihenfolge ausgeführt wurden, auch wenn die mittlere wesentlich größer war (500KB) und diese als einzigste von einem externen Webserver geladen wurde.
    Auch wenn ich mich zukünftig trotzdem nicht darauf verlassen würde, so läßt das den Schluß zu, dass beim konkreten Problem des Threads entweder a) asynchrone Abläufe vorliegen, b) die Sichtbarkeit der Bezeichner nicht korrekt beachtet wurde oder c) mein Testverfahren fehlerhaft war.
    1. Get people to play Space Taxi
    2. Sell real estates on neptun
    3. Profit!

    IE is not a browser, it is a scream.


    Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it's too dark to read.

  14. #44
    ein schlauer ist offline Lounge-Member
    registriert
    18-08-2004
    Beiträge
    14.671

    AW: Keine sequentelle Ausführung geladener JS-Module

    Zitat Zitat von Albu Beitrag anzeigen
    Ich habe das jetzt mal in einem kleinen Versuch nachgestellt, und da war es tatsächlich so, dass alle Dateien in der richtigen Reihenfolge ausgeführt wurden, ...
    Sagte ich ja, das ist so und das war schon immer so. Deshalb gibt es für die Schlußfolgerungen von bis keine Grundlage. Der Fehler war ja auch nie reproduzierbar.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •