Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Wolle1966 ist offline Grünschnabel
    registriert
    13-02-2005
    Beiträge
    2

    Einbinden des Inhalts einer Seite mit Javascript

    Hallo,

    ich bin blutiger Anfänger in Bezug auf Javascript und HTML. Es reicht gerade für das nötigste. Deshalb wende ich mich an euch und versuche mal mein Problem so genau wie möglich zu beschreiben.
    Es geht hier um die Homepage http://www.wbmetall.de . Auf der ersten Seite befindet sich eine 2-spaltige Tabelle. In jeder Spalte ist ein I-Frame. Funktioniert alles hervorragend.
    Nun will ich den Hintergrund durch einen neuen Hintergrund (diagonaler Farbverlauf) ersetzen. Da die Seiten, die in den Frames aufgerufen werden den gleichen Hintergrund haben wie die Index.html würde das ganze schrecklich aussehen.

    Nach langem Überlegen sind mir 2 Lösungsmöglichkeiten eingefallen.
    1. Den Hintergrund der Frames bzw. der darin angezeigten Seiten transparent zu gestalten, damit man den Hintergrund von der Index.html sieht.

    2. Die Seite ohne Frames zu gestalten und den Inhalt der Seiten direkt in die Tabelle einfügen. Die Navigation in die Linke Spalte und die erste Seite in die rechte Spalte einzufügen war mit Frontpage nicht schwer, aber wie kriege ich nun das Navigationsmenü dazu, die Seiten nicht wie momentan in einem I-Frame zu laden sondern den Inhalt der Seiten direkt in der rechten Spalte einzufügen.

    Ich hoffe ihr könnt mein Problem nachvollziehen und mir ein wenig helfen.

    MfG
    Wolle

  2. #2
    Microkotz ist offline Foren-Gott
    registriert
    01-12-2002
    Ort
    Germany --> Baden-Württemberg
    Beiträge
    2.240

    AW: Einbinden des Inhalts einer Seite mit Javascript

    1) Entferne alles von Anfng an bis (inkl. <body ... >) Zeile 14
    2) Entferne den unteren </html> und </body>
    3) Entferne alle Targets aus den <a href ...> Tags

    4) Schreibe nun vor jedes Anführungszeichen ( " ) einen \
    Beispiel: <a href=\"startseite.htm\" onclick=\"this.blur();\"><img name=\"pic0\" src=\"closed.gif\" border=\"0\">Startseite</a>

    5) setze nun an den Anfang deines codes folgendes:
    Code:
    document.write("
    an das Ende:
    Code:
    ");
    6) Speichere alles nun als Datei mit der Endung .js
    7) Binde es in deiner HTML-Datei mit dem Befehl
    Code:
    <script type="text/Javascript" language="Javascript" src="datei.js"></script>
    an der Stelle ein, wo es später erscheinen soll

    -ungetestet-
    [size=1]Ehe == errare humanum est == irren ist Menschlich
    # define god root

  3. #3
    Wolle1966 ist offline Grünschnabel
    registriert
    13-02-2005
    Beiträge
    2

    AW: Einbinden des Inhalts einer Seite mit Javascript

    Hallo Microkotz,

    erstmal danke für Deine Antwort. Nur leider krieg ich das nicht hin.
    Nochmal zum Verständnis, ich habe alles gelöscht was nix mit dem Javamenü zu tun hat. Habe alle (") in (\") geändert, targets entfernt und document.write(" an den Anfang bzw "); an das Ende gesetzt. Gespeichert als nav1.js

    Ich habe dann <script type="text/Javascript" language="Javascript" src="nav1.js"></script> an der Stelle wo das Menü erscheinen soll eingefügt. Ist aber leider nicht sichtbar. Irgendwas ist schief gelaufen.

    MfG
    Wolle

Ähnliche Themen

  1. .swf in HTML oder JavaScript einbinden
    Von Bond im Forum Flash
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16-10-2002, 21:45
  2. JAVAscript von dieser Seite
    Von Newbie1 im Forum Allgemeines
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06-04-2001, 14:23
  3. Seite automatisch in Frame laden (Problem)
    Von Oli im Forum JavaScript
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06-12-2000, 05:59
  4. Linkleiste via Javascript einbinden ??
    Von Sakkar im Forum Allgemeines
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19-10-2000, 14:14
  5. Aufbau des Framesets beim Aufruf der Seite...
    Von FLYpe im Forum JavaScript
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07-09-2000, 09:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •