Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Avatar von C.K.
    C.K. ist offline Lounge-Member
    registriert
    12-06-2002
    Beiträge
    1.736

    Briefgeheimnis für eMails?

    Laut Art. 10 Abs. 1 GG sind das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis unverletzlich, d.h., dass Briefe, Telefonate etc. nicht von Dritten eingesehen bzw. abgehört werden dürfen. Verstöße sind nur zum Schutze der freiheitlichen demokratischen Grundordnung oder des Bestandes oder der Sicherung des Bundes oder eines Landes zulässig.

    Wie sieht die ganze Sache aber bei eMails aus? Natürlich ist der Straftatbestand der Computersabotage erfüllt, wenn ich, z.B. über das Internet, ohne sein Wissen auf den Rechner einer anderen Person zugreife und seine dort gespeicherten eMails lesen würde. Was ist aber, wenn ich über Benutzernamen und Passwort in den eMail-Account von jemanden gehe und ohne sein Wissen und seine Zustimmung seine eMails lese? Ich konnte dazu weder im GG, noch im BDSG oder sonstwo im Internet etwas zu finden...

    Zum Abschluss will ich nur nochmal erwähnen, dass es mir nicht darum geht, mich irgendwie auf eine eventuelle (?) Straftat vorzubereiten mein Interesse ist rein informativ!


    Gruß,
    Colja
    "Es ist mir egal wer dein Vater ist - so lang ich hier am Angeln bin, läuft hier niemand über's Wasser!"

  2. #2
    Avatar von mo
    mo
    mo ist offline Administrator
    registriert
    09-06-2000
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    5.408
    dann lies mal im StGB und einem entsprechen Kommentar dazu nach, z.B. Dreher-Tröndle oder sowas. Ansonsten möge Lance das Ruder an sich reissen und gleich einen kleinen Aufsatz für die jswelt verfassen
    bye,
    mo
    bye,
    mo

  3. #3
    Avatar von Musikoff
    Musikoff ist offline Eroberer
    registriert
    03-12-2002
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    71

    Im Prinzip

    unterliegen soweit ich weiß alle addressierten Nachrichten dem Postgeheimnis.

    Desweiteren meine ich zu wissen, dass eine Email ja im Normalfall addressiert ist. Also denk ich doch, dass da das Postgeheimnis greift.
    Lernen ist wie Rudern gegen den Strom: Sobald man aufhört, fällt man zurück.

  4. #4
    Avatar von Lancelot
    Lancelot ist offline Lounge-Member
    registriert
    26-08-2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    296

    so nicht ganz richtig

    der straftatbestand der verletzung des postgeheimnisses nach § 202 StGB schützt nur verschlossene Sendungen, keine elektronischen daten, also auch keine emails.

    allenfalls käme eine strafbarkeit nach § 202 a StGB (ausspähen von daten) in Betracht, wenn die anderen Merkmale erfüllt sind. also etwa, wenn man sich unberechtigt zugang zu einem email - fach verschafft.

    grüsse Lance
    never give up:-)

  5. #5
    Avatar von C.K.
    C.K. ist offline Lounge-Member
    registriert
    12-06-2002
    Beiträge
    1.736
    Aha, man kann also sagen, dass das unberechtigte Lesen von eMails zwar kein Verstoß gegen das Briefgeheimnis ist, aber wegen des Verstoßes gegen andere Gesetze dennoch strafbar?!

    Gruß,
    Colja
    "Es ist mir egal wer dein Vater ist - so lang ich hier am Angeln bin, läuft hier niemand über's Wasser!"

  6. #6
    Avatar von Lancelot
    Lancelot ist offline Lounge-Member
    registriert
    26-08-2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    296

    es kommt drauf an,

    wie man in den besitz des mails gekommen ist, nicht das lesen an sich ist strafbar (auch nicht beim brief [ausnahmen mal aussen vor], sondern die verletzung der versiegelung (so in etwa). genaus ist es strafbar, ein vertraulich gesprochenes wort auszuspähen.

    auszug: § 201 StGB
    (1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer unbefugt

    1. das nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt oder
    2. eine so hergestellte Aufnahme gebraucht oder einem Dritten zugänglich macht.
    (...)
    ende auszug

    also nicht das lesen an sich ist strafbar, sondern die art der erlangung.

    es ist auch nicht strafbar, ein fremdes tagebuch zu lesen (schlechter stil) aber nicht strafbar:-)))
    wenn man aber in ein haus unbefugt eindringt, um das tagebuch zu lesen, ist es strafbar als hausfriedensbruch.

    alles klar:-)))

    grüsse Lance
    never give up:-)

  7. #7
    BigBoppa ist offline Grünschnabel
    registriert
    24-01-2005
    Beiträge
    2

    AW: Briefgeheimnis für eMails?

    Hallo!
    Ich habe ein ähnliches Problem, über das ich im Netz bislang so gut wie keine Informationen gefunden habe:

    Ein Ebayverkäufer verweigerte mir den Kaufgegenstand- mit dem Argument, es habe sich um eine Fehlerhafte Auktion gehandelt. Nach einigen Tagen setzte er den Artikel erneut ein- mit einem höheren Mindestgebot.

    Es gab einen längeren Emailverkehr, mit dem Resultat, daß ich ihn "negativ" bewertete und er mich daraufhin ebenfalls- zu Unrecht.

    Der negativen Bewertung konnte ich durch die erlaubten 80 Zeichen (die Hälfte einer SMS!) nicht begegnen können, deshalb fasste ich den Mailverkehr auf einer Webpage zusammen, machte sämtlichen Namen und Webadressen unkenntlich und legte sie auf die "Mich"- Seite bei Ebay.


    Meine Frage: Ist das erlaubt?

    Gruß
    Marcus

  8. #8
    style-guide! ist offline Lounge-Member
    registriert
    19-09-2001
    Ort
    /nrw/zuhaus
    Beiträge
    2.601

    AW: Briefgeheimnis für eMails?

    Zitat Zitat von BigBoppa
    Hallo!
    Ich habe ein ähnliches Problem, über das ich im Netz bislang so gut wie keine Informationen gefunden habe:

    Ein Ebayverkäufer verweigerte mir den Kaufgegenstand- mit dem Argument, es habe sich um eine Fehlerhafte Auktion gehandelt. Nach einigen Tagen setzte er den Artikel erneut ein- mit einem höheren Mindestgebot.

    Es gab einen längeren Emailverkehr, mit dem Resultat, daß ich ihn "negativ" bewertete und er mich daraufhin ebenfalls- zu Unrecht.

    Der negativen Bewertung konnte ich durch die erlaubten 80 Zeichen (die Hälfte einer SMS!) nicht begegnen können, deshalb fasste ich den Mailverkehr auf einer Webpage zusammen, machte sämtlichen Namen und Webadressen unkenntlich und legte sie auf die "Mich"- Seite bei Ebay.


    Meine Frage: Ist das erlaubt?

    Gruß
    Marcus
    Keine Ahnung. Aber lt. ebay AGB ist der Verkäufer zur Herausgabe verpflichtet, es ist schliesslich ein Kaufvertrag zustande gekommen.

  9. #9
    Avatar von Lancelot
    Lancelot ist offline Lounge-Member
    registriert
    26-08-2001
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    296

    hai,

    zunächst mal zum ersten: das darf der verkäufer nicht tun, auktionen sind grds. bindend.

    zum zweiten: du hättest das auch über ebay direkt lösen könne, haste das ma probiert?

    zum dritten: das briefgeheimnis schützt den verschlossenen inhalt eines briefes, deswegen habe ich auch gewisse probleme, emails darunter zu fassen (von unberechtigtem abfangen mal abgesehen [nicht 201 StGB]). aber die emails waren an dich gerichtet, deswegen steht es dir frei, damit umzugehen (meine meinung) ohne anspruch auf richtigkeit.

    aber ob das auf der "über mich" seite auf ebay zulässig ist, weiss ich nicht, solltest du mal grundsätzlich mit ebay klären.

    grüsse Lance

    apps.: da gabs letztens eine entscheidung eines olg zur frage der verletzung des briefgeheimnisses durch öffnen der emails vom admin. die entscheidung ist leider noch nicht im volltext veröffentlicht, nur die pressemitteilung: http://www.heise.de/newsticker/meldung/55201

    Geändert von Lancelot (24-01-2005 um 22:56 Uhr)
    never give up:-)

  10. #10
    BigBoppa ist offline Grünschnabel
    registriert
    24-01-2005
    Beiträge
    2

    AW: Briefgeheimnis für eMails?

    Hallo!
    Danke für die ersten Stellungnahmen, es hilft, wenn man ein wenig Input bekommt ...

    Natürlich habe ich zuerst versucht, mit dem Verkäufer zu reden.
    Aber wie sich jeder selbst überzeugen kann...

    http://my.ebay.de/ws/ebayISAPI.dll?M...=MyeBaySummary

    war das nicht gerade von Erfolg gekrönt.

    Ebay reagiert nur mit Formbriefen- also praktisch garnicht. Mein gesetzter Link - entgegen der Ebayregeln in der Bewertungsantwort - wurde bereits wieder entfernt. War auch zu erwarten.

    Mal sehen, was noch kommt- ich lasse die Email's mal so stehen. Angeblich wollte er mich ja mit "einstweiligen Verfügungen " etc. überschütten- noch kam nix.

    Warten wir's ab...

    Gruß

    Marcus

  11. #11
    Silbervogel ist offline Grünschnabel
    registriert
    17-02-2005
    Beiträge
    3

    AW: Briefgeheimnis für eMails?

    Ich habe den E-Mail Verkehr jetzt nicht gelesen, worauf du aber achten musst, dass du nicht in den Bereich den sog. "Schmähkritik" kommst, die ist dann wieder aus Gründen nicht erlaubt und unter Umständen auch strafbar.

    LG Silbervogel

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •